Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Erdkröte

Die Erdkröte (Bufo bufo) kommt in Deutschland relativ häufig und weit verbreitet vor, sie ist geschützt, aber ungefährdet. Die Erdkröte ist meist dämmerungsaktiv; tagsüber ruht sie an schattigen Plätzen, z.B. unter Steinen, zerfallenen Mauern und Totholz.

Die Erdkröte ist ein Landlebewesen, das nur während der Laichzeit ein Gewässer aufsucht. Da sie im Frühjahr zu synchronen, oft massenhaften Wanderungen aufbricht, um an das angestammte Laichgewässer zu gelangen, ist sie durch den Straßenverkehr besonderen Gefahren ausgesetzt. Männchen, die während der Wanderung einem Weibchen begegnen, lassen sich von ihm zum Laichplatz tragen.

Die Erdkröte ernährt sich von Würmern, Schnecken, Asseln, Spinnen und verschiedenen Insekten, die sie auf ihren nächtlichen Streifzügen erbeutet.