Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Gasteruption assectator

Gasteruption assectator ist eine Art aus der Familie der Schmalbauchwespen (Gasteruptiidae). Sie ist ein Brutparasit bei verschiedenen in Hohlräumen nistenden Solitärbienen (z.B. Hylaeus, Osmia). Die Wespe ist auf Doldenblütlern zu finden, wo ihre kleinen Mundwerkzeuge Nektar trinken können. Das Weibchen durchdringt mit ihrem Legebohrer den Nestverschluss der Wirtsbiene und legt ihre Eier ab. Die Larven schlüpfen innerhalb weniger Tage und fressen zunächst das Wirtsei oder die schon geschlüpfte Wirtslarve und dann den Futtervorrat der Bienenlarve. Gasteruption assectator gilt als ungefährdet.

Lebensraum: Verschiedene Biotope (z.B. Hecken oder Waldränder), dort wo ihre Wirte nisten.
Nahrung: Imago: Blütenpollen und Nektar, Larve: parasitisch (sh. Text oben).
Vorkommen (als Imago): Mai bis September.
Körperlänge: 7 – 12 mm.

Gasteruption assectator ist die in Deutschland am häufigsten vorkommende Art der Schmalbauchwespen, sie ist jedoch schwer von den anderen Arten zu unterscheiden.