Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Rothaarige Wespenbiene

Die Rothaarige Wespenbiene (Nomada lathburiana) gehört zur Gattung der Wespenbienen (Nomada), sie kommt weit verbreitet, aber nicht allzu häufig vor und gilt in Deutschland als ungefährdet. Die Rothaarige Wespenbiene ist die Kuckucksbiene (Brutparasit) einiger Sandbienen (Andrena), vor allem der Weiden-Sandbiene (Andrena vaga). Das Weibchen ist oft an größeren Kolonien ihrer Wirte anzutreffen und versucht, ein Ei kurz nach der Eiablage ihres Wirtes in das Nest zu legen. Nach dem Schlupf frisst die Larve der Wespenbiene zuerst das Ei oder die Larve des Wirtes und anschließend deren Nahrungsvorrat.

Lebensraum: wie Wirtsbiene: entlang von Flusstälern an sandigen und lehmigen Flächen, aber auch an Wegrändern und in Gärten.
Nahrung: Imago: Nektar und Honigtau von verschiedenen Blüten,
Larve: Brutparasit verschiedener Sandbienen.
Vorkommen/Flugzeit: wie Wirt: ca. März bis Mai.
Körperlänge: W 10 bis 12 mm, M etwas kleiner.