Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Feldsandwespe

Die Feldsandwespe (Ammophila campestris) gehört innerhalb der Gruppe der Grabwespen (Spheciformes) zur Familie der Sphecidae und zur Gattung der Sandwespen (Ammophila). Die Feldsandwespe ist eine der drei bei uns heimischen Arten der Sandwespen.

Die Feldsandwespe ist in Mitteleuropa weit verbreitet und ungefährdet, kommt aber meist nur vereinzelt vor. Hochinteressant ist das Brutverhalten des Weibchens, das hier nur angedeutet werden kann: Das Weibchen gräbt zunächst Brutröhren in den Sand und legt dort seine Eier ab, aus denen bald die Larven schlüpfen. Diese werden solange mit (gelähmten) Larven von Blattwespen (Afterraupen) versorgt, bis sie sich verpuppen (Brutpflege!). Dann wird die Röhre mit einem Stein verschlossen, der noch mit Sand bedeckt wird.

Lebensraum: offene und sandige Bereiche.
Nahrung: Blütennektar.
Vorkommen: Mai bis August.
Körperlänge: M 10 – 14 mm, W 11 – 17 mm.