Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Schwarzfleckiger Zangenbock

Der Schwarzfleckige Zangenbock (Rhagium mordax), auch Bissiger Zangenbock, Laubholzzangenbock oder Schrotzangenbock genannt, gehört zur Familie der Bockkäfer (Cerambycidae) und zur Unterfamilie der Schmalböcke (Lepturinae). Er kommt in Deutschland verbreitet, aber nicht häufig vor und gilt als ungefährdet. Die Larve entwickelt sich in einem Fraßgang unter der Rinde abgestorbener Laubbäume, wie Eiche (Quercus) und Buche (Fagus). Die Verpuppung erfolgt in einer Puppenwiege. Die Entwicklung dauert zwei Jahre. Der Käfer sitzt zum Sonnen gerne auf Doldenblütlern (Apiaceae) oder Baumstümpfen.

Lebensraum: Laub- und Mischwälder, vom Flachland bis ins Gebirge.
Nahrung Käfer: Blätter verschiedener Laubbäume, besucht auch Blüten.
Nahrung Larve: Rindenholz, bevorzugt von abgestorbenen Eichen (Quercus) und Buchen (Fagus).
Körperlänge: 13 - 22 mm.
Vorkommen/Flugzeit: Mai bis August.