Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Großer Leuchtkäfer

Der Große Leuchtkäfer, bzw. das Große Glühwürmchen oder Große Johannisglühwürmchen (Lampyris noctiluca), ist ein Käfer aus der Familie Leuchtkäfer (Lampyridae). Während Männchen die Gestalt eines Käfers haben, ähneln die flugunfähigen Weibchen einer Larve. Die Art dämmerungs- und nachtaktiv. Die Männchen fliegen umher und suchen Weibchen, die, am Boden sitzend, durch Leuchten auf sich aufmerksam machen (Die Männchen leuchten vergleichsweise nur schwach). Glühwürmchen erzeugen in ihrem Körper ein kaltes Licht (Biolumineszenz), dazu haben sie Leuchtzellen (Photocyten) am hinteren Bauchende. Die Larven ernähren sich räuberisch von Nackt- und Gehäuseschnecken!

Lebensraum: Waldränder und Wiesen, aber auch Gärten und Parks, vom Flachland bis ins Vorgebirge.
Nahrung (Imago): Die Männchen nehmen gar keine Nahrung zu sich, auch die Weibchen fressen sehr wenig.
Körperlänge: Männchen 10 – 12, Weibchen 15 – 20 mm.
Vorkommen: Juni - September.