Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Schnellkäfer

Die Familie der Schnellkäfer (Elateridae) hat ihren Namen nicht etwa bekommen, weil sie so schnell laufen können, sondern verdanken ihn ihrer Fähigkeit, sich durch das Zurückschnellen des Kopfes, mit Hilfe eins Sprungapparates, selbst in die Luft zu katapultieren. Dies ist hilfreich, um sich entweder aus der Rückenlage zu befreien oder, um auf eine Gefahrensituation zu reagieren. Die Larven der Schnellkäfer werden Drahtwürmer genannt. Sie leben häufig von (je nach Art unterschiedlichen) Pflanzenwurzeln und können, bei starkem Auftreten an Nutzpflanzen, zu Pflanzenschädlingen werden. Es gibt aber auch einige räuberisch lebende Arten. Schnellkäfer haben hierzulande meist eine Körperlänge von unter 1 cm.

Eine genaue Artenbestimmung anhand von Fotos ist oft nicht möglich.