Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Gemeine Köcherfliege

Die Gemeine Köcherfliege (Limnephilus flavicornis) gehört, innerhalb der Ordnung der Kocherfliegen (Trichoptera), zur Familie der Köcherjungfern (Phryganeodea). Sie kommt weit verbreitet und häufig vor und gilt daher als ungefährdet. Das Weibchen legt seine Eier, in einen Gallertklumpen eingeschlossen, auf ufernahe Pflanzen. Die geschlüpfte Larve fällt ins Wasser und spinnt alsbald, zu ihrem Schutz, aus Seide und verschiedenen Kleinteilen einen festen länglichen Köcher, aus dem nur Kopf und Beine herausschauen.  Die Puppe kriecht an einem Halm aus dem Wasser und an der Wasseroberfläche schlüpft schließlich die Köcherfliege (Imago).

 

Lebensraum:  in der Nähe von Gewässern.

Nahrung Imago: nur Flüssigkeit.

Nahrung Larve: Allesfresser (?)

Körperlänge:  10 – 14 mm.

Vorkommen (erwachsen): Mai bis Juli.