Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Bunter Grashüpfer

Der Bunte Grashüpfer (Omocestus viridulus) ist eine Kurzfühlerschrecke, er gehört zur Unterfamilie der Grashüpfer (Gomphocerinae) und zur Familie der Feldheuschrecken (Acrididae). Er ist verbreitet, gilt aber in einigen Bundesländern als gefährdet, da seine leicht feuchten Lebensräume schwinden. Der Bunte Grashüpfer ist u.a. typisch für Weiden aller Art, so z.B. Rinderweiden in den Alpen oder Kalkmagerrasen auf der Schwäbischen Alb.

Rote Liste Bayern (2016): Vorwarnliste, D (2011): ungefährdet.
Lebensraum: Weiden, Kalkmagerrasen, aber auch auf Feuchtwiesen und Waldwiesen;

hauptsächlich zwischen 300 und 900 m vorkommend, in den Alpen bis über 2000 m.

Alle erfassten Lebensräume.
Nahrung: Gräser.
Körperlänge: Männchen 13 - 17 mm, Weibchen 20 - 24 mm.
Vorkommen (erwachsen): Mitte Juni bis September.