Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Kleine Goldschrecke

Die Kleine Goldschrecke (Euthystira brachyptera) ist eine Kurzfühlerschrecke, sie gehört zur Unterfamilie der Grashüpfer (Gomphocerinae) und zur Familie der Feldheuschrecken (Acrididae). Sie Die Kleine Goldschrecke kommt in der Mitte und im Süden Deutschlands vor und steht auf der Vorwarnliste, gebietsweise gilt sie bereits als gefährdet. Die Kleine Goldschrecke hat eine hellgrüne Färbung mit einem goldenen Schimmer, manchmal auch eine graue, braune, goldene oder hellblaue Grundfärbung.

Rote Liste Bayern (2003): Vorwarnliste, (2016): ungefährdet; D: ungefährdet.
Lebensraum: sowohl feuchte, als auch in trockene Gebiete (z.B. Niedermoore, Feuchtwiesen oder Magerrasen).

Alle erfassten Lebensräume.

Nahrung: Gräser.
Körperlänge: Männchen 13 - 17 mm, Weibchen 18 - 26 mm.
Vorkommen (erwachsen): Juni bis September.