Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Nachtigall-Grashüpfer

Der Nachtigall-Grashüpfer (Chorthippus biguttulus) ist eine Kurzfühlerschrecke, er gehört zur Unterfamilie der Grashüpfer (Gomphocerinae) und zur Familie der Feldheuschrecken (Acrididae). Er ist in Deutschland weit verbreitet und gilt als ungefährdet. Sein Zirpen ist sehr typisch und zugleich ein Erkennungsmerkmal, da er leicht mit einigen anderen Grashüpfern, die im gleichen Lebensraum vorkommen (z.B. dem Braunen Grashüpfer), verwechselt werden kann. Ob sein Gesang seinen Namen rechtfertigt, kann man sich ja überlegen, wenn man ihn gehört hat.

Lebensraum: trocken-warme Standorte mit sandigem Untergrund und offenen Bodenstellen.

Alle erfassten Lebensräume.
Nahrung: Gräser.
Körperlänge: Weibchen 13 - 22 mm, Männchen deutlich kleiner.
Vorkommen (erwachsen): Juli bis November.