Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Halmfliegen

Die winzigen Halmfliegen _Chloropidae_ sind eine Familie aus der Ordnung der Zweiflügler _Diptera_ und gehören dort zur Unterordnung der Fliegen _Brachycera_. Halmfliegen besiedeln vor allem Wiesen. Manche Arten treten im Herbst in großer Zahl auf. Sie haben meist eine Körperlänge von etwa 2 Millimetern. Die meisten Halmfliegen ernähren sich von Nektar und Pollen, aber auch von anderen süßen Flüssigkeiten. Sie können meist schlecht fliegen, deshalb laufen sie umher. Die Larven vieler Arten leben und fressen im Inneren von Gräsern. Manche sind auf Getreidesorten spezialisiert, was zu Wuchsschäden und Ernteausfällen an den befallenen Pflanzen führt. So legt z.B. legt die Fritfliege _Oscinella frit_ ihre Eier auf Mais, Hafer oder Gerste ab, die Gelbe Weizenhalmfliege _Chlorops pumilionis_ besonders auf Weizen und Gerste. Einige Arten versammeln sich im Herbst auch an den Außenwänden von Gebäuden und versuchen nach innen einzudringen, um dort zu überwintern.
  • 602_2243-Gemeine-Halmfliege.jpg
    Gemeine Rasenhalmfliege