Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Steppenmöwe

Die Steppenmöwe (Larus cachinnans) ist eine relativ große Vogelart aus der Familie der Möwen (Laridae). Sie ist im südlichen Osteuropa und im westlichen Mittelasien beheimatet, wo sie vom Schwarzen Meer bis in den Osten Kasachstans brütet. In Deutschland brütet sie vereinzelt im Osten, in Bayern brütet sie nicht. Nach der Brutzeit wandern manche Vögel nach Nordwesten ab und sind dann zerstreut auch in Deutschland zu finden. Auch in Bayern sind sie dann, in geringer Zahl, als Durchzügler oder Wintergast, an Seen und Flüssen zu finden. Die Hauptüberwinterungsgebiete liegen im Nahen Osten. Laut Roter Liste D (2007) gilt sie als extrem seltene Art mit geografischen Restriktionen.

Die Steppenmöwe bevorzugt zur Brutzeit Steppen, sie brütet aber auch an Flüssen, Seen und in Sümpfen. Außerhalb der Brutzeit hält sie sich hauptsächlich an Seen und Flüssen sowie auf landwirtschaftlichen Flächen auf. Im Winter auch an Mülldeponien und in Häfen, meist in Gesellschaft von Mittelmeer- und Silbermöwen.