Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Möwen

Die Familie der Möwen (Laridae) sind mittelgroße bis große Vögel mit relativ langen, schmalen und spitzen Flügeln. Sie haben kräftige Schnäbel, wobei der Oberschnabel leicht nach unten gekrümmt ist.

Wir sehen sie häufig, meist in großer Zahl, aber oft wird die Beobachtung nur unter dem Sammelbegriff eingeordnet, denn sie lassen sich erst bei genauerem Hinsehen unterscheiden. Das Gefieder der Möwen ist meist weiß und grau, oft mit dunklen Stellen am Kopf, am Rücken und auf den Flügeln. Jungvögel sind oft bräunlich gefärbt. Da einige Arten bis zu vier Jahre zur vollen Ausfärbung des Gefieders brauchen, ist die Bestimmung auch nicht gerade einfach. Zudem sind auch noch unterschiedliche Winter- bzw. Sommerkleider oder Pracht- und Schlichtkleider zu unterscheiden.
Die meisten Arten leben an den Küsten, manche größtenteils auf hoher See, einige, wie die Lachmöwe, brüten auch im Binnenland. Für Beobachtungen ist der Winterhalbjahr interessant, wenn bei uns die Wintergäste oder Durchzügler eintreffen.
  • 708_5124-Lachmoewe.jpg
    Lachmöwe
  • 703_4445-Mittelmeermoewe-PK-2.jpg
    Mittelmeermöwe
  • 702_1642-Sturmmoewe-SK.jpg
    Sturmmöwe
  • P1490487-Silbermoewe-PK-PS-2.jpg
    Silbermöwe
  • 708_4675-Steppenmoewe-2.jpg
    Steppenmöwe
  • P1490312-Heringsmoewe-PK-PS.jpg
    Heringsmöwe
  • P1490656-Dreizehenmoewe-Juv-PS.jpg
    Dreizehenmöwe
  • _C2D9467__Zwergmoewe-2.jpg
    Zwergmöwe
  • _50A9727_Mantelmoewe-PS.jpg
    Mantelmöwe