'; $rssname = isset($this->querypath[1]) ? $this->querypath[1] : 'nwv-schwaben'; $rssname = str_replace(' ', '-', $rssname); $rssname = '/rss/'.$rssname.'/'; ?> Botanik RSS feed http://nwv-schwaben.de RSS news from Botanik de-de Wed, 10 May 2017 21:39:00 +0200 rss@drakedata.com (Administrator) Test http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1010 Testeintrag

]]>
Wed, 10 May 2017 21:39:00 +0200 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1010
Der beste Bestand der FFH-Art Rudolphis Halsmoos im Ammergebirge. http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1009 Auf dem Rückweg über ein östlich des Zunderkopfes gelegenes Joch wurden alte Bergahorne gezielt nach Rudolphis Halsmoos abgesucht. Beim Abstieg wurden Vorkommen dieses Mooses noch an mehreren Bergahornen über dem Bächgraben festgestellt - insgesamt wohl einer der besten Bestände der FFH-Moosart Tayloria rudolphiana im NSG Ammergebirge. Die Funde wurden in zahlreichen Fotos dokumentiert. Genaueres über Rudolphis Halsmoos wird in den Berichten des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben folgen. (Kurzbericht Karl Offner)

Literatur:
OFFNER, K. 2010. Das Moosinventar des Naturschutzgebietes „Ammergebirge“ im Landkreis Ostallgäu. – Ber. Naturw. Ver. Schwaben 114: 19−55.
]]>
Tue, 15 Sep 2015 21:19:00 +0200 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1009#2
Dicranum viride, das Grüne Gabelzahnmoos im „Rauhen Forst“ http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1008 Am 2. 9. 2014 wurde bei einer Pilzexkursion mit Fritz Frank, AG Botanik des NWVS, etwa 3 km SW Straßberg im südl. „Rauhen Forst“ das Laubmoos Dicranum viride (Grüner Gabelzahn) vom Berichter gefunden.
Dieser Nachweis im Naturpark und Landschaftsschutzgebiet „Augsburg – Westliche Wälder“ ist von naturschutzfachlicher Bedeutung; hier wurde von den sechs FFH- Moosarten Schwabens einzig Dicranum viride (RLD 3, RLB 3) nachgewiesen. Durch diesen aktuellen Nachweis ist wieder ein Vorkommen von Dicranum viride im Quadrant 7730/2 gesichert, das durch Baumfällungen nahe der Metzgertafel im Herbst 2012 erloschen war (OFFNER 2013: 41). Der Eintrag im Quadrant 7730/2 auf der Karte Nr. 390 im Verbreitungsatlas der Moose Deutschlands (MEINUNGER u. SCHRÖDER 2007: 341) ist somit wieder gültig.

Literaturhinweis:
MEINUNGER, L. u. SCHRÖDER, W. 2007. Verbreitungsatlas der Moose Deutschlands. Bd. 2. – Regensb. Bot. Ges., Regensburg, 699 S.
OFFNER, K. 2013. Dicranum viride, das Grüne Gabelzahnmoos im Naturpark „Augsburg – Westliche Wälder“. – Ber. Naturw. Ver. Schwaben 117: 31–50.
]]>
Sun, 07 Sep 2014 21:21:00 +0200 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1008#6
Ergänzungskartierung zur Bayernflora MTB 7530 Gablingen am 25./26.07.2014 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1007 Beginn: jeweils 09:00 Uhr
Treffpunkt: 86486 Bonstetten, Hauptstr. 11 (am Bräustüble)
Ansprechpartner: Jürgen Adler (j.b.adler(at)freenet.de)
Kartiert wird TK 7530 Gablingen
Bitte melden Sie sich sowohl für eine Eintagesteilnahme als auch für eine Teilnahme an beiden Tagen bei Herrn J. Adler (j.b.adler(at)freenet.de) an.

]]>
Sun, 20 Jul 2014 21:16:00 +0200 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1007#4
Neues Angebot: Blumenbestimmungsexkursionen in den Stauden mit Wolfgang Winter http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1006 Blumenbestimmungsexkursion rund um Gessertshausen
Veranstaltung der VHS Gessertshausen, Gebühr 5,--
Treffpunkt: Parkplatz Sportverein Anhausen Boccia-Stadl
Anmeldung über Wolfgang Winter Tel: 08238/959739

Sa, 19.07., 14-17 Uhr
Blumenbestimmungsexkursion rund um Gessertshausen
Veranstaltung der VHS Gessertshausen, Gebühr 5,--
Treffpunkt: Fußballplatz Deubach/Gessertshausen
Anmeldung über Wolfgang Winter Tel: 08238/959739

Sa, 23.08., 14-17 Uhr
Blumenbestimmungsexkursion rund um Gessertshausen
Veranstaltung der VHS Gessertshausen, Gebühr 5,--
Treffpunkt: Parkplatz Kloster Oberschönenfeld
Anmeldung über Wolfgang Winter Tel: 08238/959739]]>
Wed, 04 Jun 2014 21:29:00 +0200 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1006#3
Naturdenkmal „Waldberger Hangmoor“ im LSG „Augsburg – Westliche Wälder in Gefahr http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1005
OFFNER, K. (2003): Fissidens osmundioides – ein beachtenswertes Moos des Waldberger Moores. – Ber. Naturw. Ver. Schwaben,107. Band, Seite 11–15.
HIEMEYER, FRITZ (2003): „ Das Kalkflachmoor bei Waldberg“ im gleichen Band 107, Seite 4 - 10.
]]>
Wed, 12 Feb 2014 21:39:00 +0100 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1005
Neues Programm steht! http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1004 Thu, 09 Jan 2014 21:56:00 +0100 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1004 Achtung: Geänderter Treffpunkt für Pilz-Exkursion am 28.09. http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1002 Treffpunkt für die Pilz-Exkursion Bonstetten am 28.09.,
09.30 Uhr ist der Sportplatz Bonstetten
(nicht, wie im Programm abgedruckt, der Funkturm!)]]>
Sun, 08 Sep 2013 21:52:00 +0200 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1002
Ausblick: Hesselberg-Exkursion am 22.06 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1001 am 22.06. fahren wir - zusammen mit den AGs Entmologie und Geologie - an den Hesselberg. Dort erwartet uns neben schönen Ausblicken ins Ries eine interessante Flora der fränkischen Trockenrasen und Laubwälder.
Abfahrt: Samstag, 22.06., 08:30 Uhr am Plärrer
Anmeldung erforderlich bei Siegfried Hagspiel - 0821/436752 oder Fritz Frank - 0821/431338]]>
Sun, 02 Jun 2013 18:26:00 +0200 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1001
Frühsommer auf der Firnhaberauheide http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1000 Gewöhnliche Kugelblume, Karthäusernelke und Helm-Knabenkraut waren die ersten Boten des hoffentlich bald nahenden Sommers. Das entlang des Weges angetroffene Orientalische Zackenschötchen - im Ries inzwischen weit verbreitet - scheint sich auch am Lech zu etablieren.
]]>
Sun, 02 Jun 2013 18:04:00 +0200 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1000
http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1003 Thu, 01 Jan 1970 01:00:00 +0100 http://nwv-schwaben.de/botanik/news/1003