Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Große Köcherfliege

Die Große Köcherfliege (Phryganea grandis) gehört, innerhalb der Ordnung der Köcherfliegen (Trichoptera), zur Familie der Köcherjungfern (Phryganeodea). Sie ist in Europa verbreitet und gilt in D als ungefährdet. Wie die meisten Köcherfliegenarten versteckt sich die Große Köcherfliege tagsüber und wird erst nachts aktiv. Die Larven leben im Wasser in einem aus Pflanzenteilen selbst hergestellten Köcher. Sie überwintern und verpuppen sich im Frühjahr im Köcher. Nach einer kurzen Puppenruhe steigt die Puppe zur Wasseroberfläche empor, wo das Imago schlüpft.

 

Lebensraum:  die Uferzone stehender oder träge fließender Gewässer.

Nahrung Imago: Wasser und Nektar (?).

Nahrung Larve: räuberisch von Insektenlarven.

Körperlänge:  15 – 20 mm.

Vorkommen (erwachsen): Mai bis Juli (?).

  • Technische Details
    FirmaFUJIFILM
    ModellX-T2
    Belichtungszeit1/300
    ISO-Empf.400
    ObjektivXF80mmF2.8 R LM OIS WR Macro
    Blendenzahl10
    Brennweite80
    Bilddetails
    BeschreibungGroße Köcherfliege (Phryganea grandis)
    Fotograf© Eberhard Pfeuffer
    Datum28.05.2018, Uhrzeit: 08:27 Uhr
    Ort Augsburg, Lechauen
    Copyright2018 Eberhard Pfeuffer
    DateinameGrosse-Koecherfliege-Phryganea-grandis-Lechauen-PS.jpg
    Große Köcherfliege (Phryganea grandis)
    Tags: