Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Buchenmotte

Die Buchenmotte (Diurnea fagella), auch Sängerin genannt, ist ein Kleinschmetterling aus der Familie der Breitflügelmotten (Chimabachidae). Namensgebend ist die Fähigkeit der Raupe durch rasche, kratzende Bewegungen des 3. Beinpaares ein zirpendes Geräusch zu erzeugen. Die Buchenmotte kommt in Mitteleuropa meist häufig vor. Die Männchen sitzen  tagsüber gerne an Buchenstämmen, die Weibchen werden erst mit Einbruch der Dämmerung aktiv. Die Raupen leben in zusammengesponnenen Blättern. Wenn Raupenwohnung im Herbst zu Boden fällt, verpuppen sich die Raupen.

 

Lebensraum: Laub- und Mischwälder.

Raupenfutterpflanzen: hauptsächlich Rotbuche (Fagus sylvatica), aber auch Stieleiche (Quercus robur), Hänge-Birke (Betula pendula) und Sal-Weide (Salix caprea) [Bellmann 2003].

Flugzeit: März bis Mitte Mai.

Flügelspannweite: M 24 - 29 mm, W 19 - 22.

Länge der Raupen: ca. 25 mm

Überwinterungsform: die Puppe überwintert.

 

Zusammenhänge zeigen