Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Holzbohrer

Die Holzbohrer (Pterophoridae) sind eine Familie der Schmetterlinge (Lepidoptera). Die nachtaktiven Falter legen ihre Eier an Zweigen und in Rissen von Baumrinde ab.
Die Raupen fressen und bohren im Holz. Zunächst unter der Rinde lebend, fressen sie später an Holz oder Mark. Sie benötigen, aufgrund ihrer energiearmen Nahrung, bis zu drei Jahre für ihre Entwicklung. Sie verpuppen sich entweder in den Frassgängen im Holz oder auch außerhalb. Einige Arten können Schäden an Bäumen, z. B. an Obstbäumen anrichten. In Europa gibt es 24 Arten.

 

Nachfolgend die in Deutschland, der Schweiz und Österreich vorkommenden Arten

grün = im Artenpool vorhanden

  • Unterfamilie Cossinae
    • Weidenbohrer (Cossus cossus) (Linnaeus, 1758), A, CH, D
    • Lamellocossus terebra (Denis & Schiffermüller, 1775) A, CH, D
    • Parahypopta caestrum (Hübner, 1808) A
    • Zwiebelbohrer (Dyspessa ulula) (Borkhausen, 1790) A, CH, D
  • Unterfamilie Zeuzerinae
    • Blausieb (Zeuzera pyrina) (Linnaeus, 1761) A, CH, D
    • Rohrbohrer (Phragmataecia castaneae) (Hübner, 1790) A, CH, D
  • 601_9150-Zeuzera-pyrina-Blausieb-od-Kastanienbohrer.jpg
    Blausieb
  • Weidenbohrer-_Cossus-cossus_.jpg
    Weidenbohrer