Update Artenpool aktuell für Dezember 2017
Eingetragen am 07.01.2018, 09:37 von Naturfoto

thumb

 

Auch der Dezember bringt wieder einige interessante Fotos, vorwiegend aus dem Sommerhalbjahr. Es beginnt mit einem Weibchen des Sperbers (Accipiter nisus), das am 24.12. im Garten fotografiert wurde, als es gerade mit seiner Beute, einer Taube, beschäftigt war. Es folgt die Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis), die einen Vogelfuttervorrat entdeckt hat. Bei den Insekten sind hervorzuheben: die vom Aussterben bedrohte Kleine Moosjungfer (Leucorrhinia dubia), der in Bayern seit 2002 wieder vorkommende, extrem seltene Große Feuerfalter (Lycaena dispar) und das ebenfalls extrem seltene Bergkronwicken-Widderchen (Zygaena fausta). Es folgen ein Paar der stark gefährdeten Blauflügeligen Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens) von den Lechauen und die neu dazu gekommene Ritterwanze (Lygaeus equestris).

Bei den Pflanzen gibt es, neben dem Bergfarn (Thelypteris limbosperma), verschiedene Seggearten zu sehen sowie verschiedene Lilien, nämlich die Gelbe Taglilie (Hemerocallis lilioasphodelus) und die Ästige Graslilie (Anthericum ramosum).  Hier sind die Fotos zu finden.

Schließlich gibt es in der neuen Rubrik  „Themen“ ein interessantes Album zum Thema  Artenzuwanderung in Bayern.

Zum Schluss noch einmal der Hinweis: für den Artenpool (Abteilung Schmetterlinge) sind nun nahezu alle Raupenfutterpflanzen auch im Bild zu sehen (entweder als Foto oder als Zeichnung). Der Zusammenhang Schmetterling-Raupenfutterpflanze-Lebensraum lässt sich außerdem übersichtlich darstellen. Eine Erläuterung dazu ist hier zu finden.

Eine Vielzahl von Lebensräumen für Schmetterlinge und Schrecken, mit Lebensraumfotos und Arteninventaren sind hier zu finden.