Update Artenpool aktuell für Februar 2018
Eingetragen am 28.02.2018, 09:50 von Naturfoto

thumb 

Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus)

 

Auch im Februar gibt es wieder viele neue und interessante Fotos, überwiegend aus dem Vorjahr, darunter eine Reihe neuer Arten. Schwerpunkte sind diesmal viele Vögel, ein paar Säugetiere, viele Insekten sowie neue Pflanzen. Hier genannt werden sollen nur die für den Artenpool neuen Arten. Bei den Vögeln: der Bergpieper (Anthus spinoletta), die vom Aussterben bedrohte Haubenlerche (Galerida cristata), die stark gefährdete Zwergdommel (Ixobrychus minutus), die vom Aussterben bedrohte Moorente (Aythya nyroca), die extrem seltene Weißbart-Seeschwalbe (Chlidonias hybrida), die vom Aussterben bedrohte Trauerseeschwalbe (Chlidonias niger) und der bei uns seltene Durchzügler und Wintergast Merlin (Falco columbarius). Bei den Säugetieren: Die Wanderratte (Rattus norvegicus) und das Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus). Bei den Insekten: Der sehr seltene Malven-Dickkopffalter (Carcharodus alceae), der Breitgebänderte Staudenspanner (Idaea aversata), die in Bayern gefährdete und seltene Kurzflügelige Schwertschrecke (Conocephalus dorsalis), die gefährdete Lauchschrecke (Mecostethus parapleurus) und die stark gefährdete Krabbenspinnenart Heriaeus melloteei. Bei den Pflanzen schließlich: der Flügel-Ginster (Genista sagittalis), der Gewöhnliche Färber-Ginster (Genista tinctoria ssp tinctoria), die Kriechende Hauhechel (Ononis repens), die Dornige Hauhechel (Ononis spinosa), die Vielblättrige Lupine (Lupinus polyphyllus), der Weiße Steinklee (Melilotus albus), der Echte Steinklee (Melitotus officinalis), der Sichelklee (Medicago falcata), die Bastard-Luzerne (Medicago x varia) und der Hopfenklee (Medicago lupulina). Hier sind die Fotos zu finden.

 

Zum Schluss noch einmal der Hinweis: für den Artenpool (Abteilung Schmetterlinge) sind nun nahezu alle Raupenfutterpflanzen auch im Bild zu sehen (entweder als Foto oder als Zeichnung). Der Zusammenhang Schmetterling-Raupenfutterpflanze-Lebensraum lässt sich außerdem übersichtlich darstellen. Eine Erläuterung dazu ist hier zu finden.

Eine Vielzahl von Lebensräumen für Schmetterlinge und Schrecken, mit Lebensraumfotos und Arteninventaren sind hier zu finden.