Update Artenpool aktuell für September und Oktober 2018
Eingetragen am 04.11.2018, 11:58 von Naturfoto

 

Im September und Oktober gibt es zwar weniger Neuzugänge, dafür aber wieder einige sehr interessante oder seltene Insekten.  Bei den Schmetterlingen u.a. das Abendpfauenauge (Smerinthus ocellata), ein Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum) und ein Hummelschwärmer (Hemaris fuciformis), beide in Ruhestellung, ein schönes Männchen des Kleinen Nachtpfauenauges (Saturnia pavonia), die Achateule (Phlogophora meticulosa), ein Wanderfalter und ein besonders hübscher Brauner Bär (Arctia caja). Es folgen zwei interessante Arten aus der Familie der Schmetterlingshafte (Ascalaphidae), nämlich der stark gefährdete Libellen-Schmetterlingshaft (Libelloides coccajus) und der noch seltenere, teilweise vom Aussterben bedrohte, Langfühlerige Schmetterlingshaft (Libelloides longicornis). In spektakulären Fotos wird der Bienenwolf (Philanthus triangulum) beim Überwältigen einer Honigbiene gezeigt. Die Larven der Melierten Schneckenfliege (Coremacera marginata) parasitieren Schnecken. Es folgen der sehr seltene Trauer-Rosenkäfer (Oxythyrea funesta), der in Bayern ausgestorbene Braunbindige Zimmerbock (Acanthocinus griseus) und der gefährdete Schwefelkäfer (Cteniopus flavus). Am Ende schließen sich noch einige neue Pflanzenabbildungen (Raupenfutterpflanzen oder typische Lebensraumpflanzen) an. Hier sind die Foto zu finden!