Aktuelle Meldungen der AG Ornithologie


 

Vogelzugerfassung
Eingetragen am 19.09.2017, 20:10 von Ornithologie

Liebe Freunde der AG Ornithologie,
es ist wieder Vogelzugzeit.

 

 

Folgende Termine und Uhrzeiten  sind geplant:

 

 

 

25.10.2017 07:00 Uhr

26.10.2017 07:00 Uhr

27.10.2017 07:00 Uhr

 

 

Erfassungsdauer ist bis mindestens 12 Uhr.

 

Weitere Termine sind bis 01.11.2017 täglich geplant und werden hier  auf der Homepage bekannt gegeben.

 

Treffpunkt ist wie immer an der Scheune am Osteingang (Oberer Auweg).

Wir sind unter der Nummer 0177 3447401 erreichbar.

 

Bitte vergewissert Euch unbedingt bevor Ihr losfahrt hier unter Aktuelles auf der Homepage, ob die Erfassung zum angekündigten Termin stattfindet.

Da  der Zugang zum Müllberg von 8 bis 16 Uhr jederzeit möglich ist, kann man auch zu einem späteren Zeitpunkt dazu kommen bzw. früher gehen. Wir würden allerdings darum bitten, Bescheid zu geben. Da der Vogelzug in den ersten Stunden bis 10 Uhr am stärksten ist, wäre natürlich eine Unterstützung ab Beginn der Erfassungen wichtig.

 

 

 

desc

 

 

Exkursion in den Lechwinkel
Eingetragen am 03.09.2017, 11:38 von Ornithologie



Ornithologische Exkursion mit den Zielen: Lechwinkel, Bertoldsheim, Mittelstetter Klärteiche, Klärteiche Zuckerfabrik Rain am Lech


Samstag 09.09. 07:00 - ca. 16:00
Treffpunkt: P+R Nord, Donauwörtherstraße 284
Endhaltestelle Straßenbahnlinie 4

Schöne Weihnachten
Eingetragen am 20.12.2016, 18:56 von Ornithologie

Liebe Freunde der Arbeitsgemeinschaft Ornithologie,

vermutlich alle, die den Schutz der Umwelt und Natur nicht nur als persönliches Anliegen empfinden, sondern als eine Aufgabe der Gesellschaft, sehen schwierigen Zeiten entgegen. Fast möchte man verzagen, denn gerade  entsteht der Eindruck, dass dem Schutz der Umwelt  von  der Bevölkerung  und der Politik nur solange Bedeutung beigemessen wird, solange dieser nicht persönlichen, wirtschaftlichen  oder politischen  Interessen  entgegen steht.

Ehrenamtliches Engagement ist für eine Gesellschaft unentbehrlich, so auch im Naturschutz und bei der Erforschung der Natur. Sich für den Erhalt der Natur und der Artenvielfalt einzusetzen bedeutet mitzuwirken, dass diese Welt erhalten bleibt und besser wird – für uns und für kommende Generationen.

 

Wir  möchten uns bei Ihnen ganz herzlich bedanken: für Ihre Mitarbeit bei den Projekten, für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen, für die zahlreichen Meldungen von Beobachtungen und die eingesendeten Bilder.
Wir wünschen Ihnen, Ihrer Familie und allen Ihren Freunden eine schöne Weihnachtszeit, ein Weihnachtsfest, an dem Sie neue Kraft schöpfen können  und ein erfolgreiches  neues Jahr mit vielen Gelegenheiten, Vögel zu beobachten und die Natur zu genießen.

Herzliche Grüße von

 

Katrin Habenicht

 

Robert Kugler

Vogelzugerfassung auf dem Müllberg Gersthofen
Eingetragen am 29.08.2016, 21:45 von Ornithologie

Vogelzugerfassung auf dem Müllberg Gersthofen


Treffpunkt ist am Osteingang bei der Scheune beim Müllberg Gersthofen, Oberer Auweg

Termine:

 

31.10.2016 Montag 06:30 Uhr

 

 


Ab Mitte September werden auf dem Müllberg Gersthofen regelmäßig Zugvögel erfasst.
Bei dieser Veranstaltung können Sie bei der Beobachtung und Erfassung des Vogelzuges teilnehmen.
Immer wieder gibt es auch Überraschungen und besondere Beobachtungen.

Mitbringen: Sehr sehr warme und winddichte Kleidung, Fernglas, Bestimmungsliteratur

Sollte die Veranstaltung wetterbedingt entfallen wird dies kurzfristig auf dieser Seite bekannt gegeben

 

 

Beobachtungszeit ist mindestens bis 12 Uhr

 

Wir bitten um Anmeldung per Mail, SMS oder WhatsApp unter unten genannter Nummer

 

Wir sind auf dem Müllberg telefonisch erreichbar unter der Nummer: 0177 3447401,

 

 

 

Schöne Weihnachten und ein gutes neues Jahr
Eingetragen am 19.12.2015, 20:30 von Ornithologie

Liebe Freunde der Arbeitsgemeinschaft Ornithologie,

 

 

vielleicht haben Sie selbst vor kurzem das Naturschauspiel erlebt und die beeindruckenden Trupps Kraniche beobachten können, die durch unsere Region ziehen.  Offensichtlich ändert sich der Zugweg dieser Kraniche gerade. Dies ist ein ausgesprochen spannendes Phänomen in der Natur, das von uns Ornithologen mit großem Interesse beobachtet wird. Vielleicht haben Sie darüber aber auch nur in einer Tageszeitung gelesen, zwischen all den Nachrichten über Menschen, die bei uns Asyl und Sicherheit suchen. Auch unsere Gesellschaft ist stets im Wandel. Verantwortung für unsere Natur und Umwelt zu übernehmen, sollte auch die Verantwortung für unsere Mitmenschen einschließen.  Menschen die zu uns kommen, um Schutz und eine neue Heimat zu finden, sollten unsere Weltoffenheit spüren.

Wir möchten uns bei Ihnen herzlich bedanken, für Ihre Mitarbeit bei den Projekten, für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen, für die zahlreichen Meldungen von Beobachtungen und die eingesendeten Bilder.
Wir wünschen Ihnen, Ihrer Familie und allen Ihren Freunden eine schöne Weihnachtszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes und friedliches neues Jahr mit vielen Gelegenheiten, Vögel zu beobachten und die Natur zu genießen.

Herzliche Grüße von

 

Katrin Habenicht

 

Robert Kugler

Schützenswert! Wildlife-Aufnahmen der AG Naturfotografie
Eingetragen am 13.12.2015, 20:25 von Ornithologie

Sehr geehrte Damen und Herren, 

die Wanderausstellung
Schützenswert! Wildlife-Aufnahmen der AG Naturfotografie des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben e.V.
macht in Augsburg-Hochzoll stopp. Ich darf Sie herzlich zu unserer Ausstellungseröffnung und Vernissage
am Freitag, 18. Dezember 2015
um 19:30 Uhr
in den Bürgertreff / Holzerbau in Augsburg Hochzoll (Neuschwansteinstr. 23a)
einladen. Nach der offiziellen Ausstellungseröffnung wird unser Ehrenvorsitzender Dr. Eberhard Pfeuffer einen Vortrag über „Karge Landschaft - großer Reichtum; Hotspots der Biodiversität“ halten und uns dazu auch einige Bilder zeigen. Abgeschlossen wird die Veranstaltung durch die Bekanntgabe des Fotografen mit seinem Siegerfoto für das Titelbild des NANU-Programmheftes 2016.
Ich freue mich schon sehr auf den Abend und würde mich freuen, wenn Sie diese Einladung an Freunde und Gleichgesinnte weiterleiten würden. Im Anhang finden Sie noch das entsprechend zugehörige Plakat.
Herzliche Grüße
Michael Mährlein
Bestandsaufnahme beim Weißstorch- ein Boom ohne Ende?
Eingetragen am 13.12.2015, 20:17 von Ornithologie

 

Ort: Zeughaus /Reichlesaal 1. Stock
Datum/Zeit: 17.12.15 um 19:30
Anton Burnhauser geht in seinem Vortrag der Frage nach, warum es dem Weißstorch in Schwaben wieder gut gefällt, ob sein Bestand noch weiter zunimmt und warum immer mehr Störche bei uns überwintern.
Ein Vortrag, der für den gesamten Verein aber natürlich besonders für die AG Ornithologie interessant ist.
Vogelzugerfassung Müllberg Gersthofen
Eingetragen am 16.09.2015, 16:20 von Ornithologie

Liebe Mitarbeiter bei der Vogelzugerfassung,

wir haben die Saison zur Erfassung für 2015 beendet.

 

Wir möchten uns bei allen, die uns unterstützt haben, für Ihre Mitarbeit  herzlich bedanken.

 

 

Exkursion Ammersee
Eingetragen am 16.03.2015, 12:10 von Khabenicht
Am Samstag, 21.3.15, findet unsere Exkursion zum Ammersee statt.
Neben der Wasservogelbeobachtung wollen wir im Naturschutzgebiet Seeholz nach Spechten schauen.

Wir treffen uns am 21.3.15 um 7:00 Uhr am Parkplatz der Sportanlage Süd, Ilsungstrasse, 86161 Augsburg.
Das Ende ist gegen 16:00 Uhr. Am Treffpunkt werden wir Fahrgemeinschaften bilden. Verpflegung sollte jeder Teilnehmer selber mitbringen.

Bitte gebt kurz Bescheid, wenn ihr an der Exkursion teilnehmen wollt.

Katrin Habenicht
Nürnberg, 28.2.2015
Eingetragen am 11.02.2015, 10:07 von Khabenicht
Am Samstag, 28.2.15 findet das 5. Ornithologentreffen des Bayerischen Landesamtes für Umwelt im Wasserwirtschaftsamt in Nürnberg statt. Da dieses Treffen auch der Februartermin der AG Ornithologie ist, wollen wir gemeinsam dorthin fahren.
Das Wasserwirtschaftsamt in Nürnberg liegt ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs, so dass es sich anbietet, die Bahn zu nehmen. Mit de Bayernticket ist das auch eine kostengünstige Lösung.
Da der Anmeldeschluss für diese Veranstaltung der 16.2.15 ist, wäre es schön, wenn ihr mir schnell mitteilen würdet, ob und mit wie vielen Personen ihr mitfahren möchtet. Ich würde dann die Gruppe anmelden.

Treffpunkt ist am 28.2.15 um 7:30 am Hauptbahnhof Augsburg, zwischen 18:00 und 19:00 Uhr sind wir zurück in Augsburg.

Katrin Habenicht
Helgoland 2.10.15 - 11.10.15
Eingetragen am 29.01.2015, 17:33 von Khabenicht
Die Planung der Helgolandreise ist fast fertig. Die Hin- und Rückreise erfolgt mit der Bahn im 4er-Liegewagen und mit der Fähre, untergebracht werden wir im Gästehaus Siemens und einem weiteren Appartement. Wer Interesse an der Reise hat, melde sich bitte bei mir unter meiner Mailadresse: habenichtkatrin(at)gmail.com. Ich verschicke dann das Anmeldeformular mit allen wichtigen Informationen.

Katrin Habenicht
Dienstag, 20.1.2015, 19:00 Uhr, Projektplanung
Eingetragen am 12.01.2015, 20:33 von Ornithologie
An diesem Abend wollen wir die Projekte besprechen, die wir 2015 gemeinsam durchführen möchten. Dazu gehören Wasservogelzählung, Vogelzugbeobachtung und Kartierungen. Bei dieser Veranstaltung sind die Getränke und eine Brotzeit frei.
Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstaltungsort: Ulrichswerkstätte Augsburg, Werner v. Siemens Str. 12, 86152 Augsburg
Weihnachten 2014
Eingetragen am 21.12.2014, 21:15 von Ornithologie
Liebe Mitarbeiter und Freunde der AG Ornithologie,
die Häufigkeit und der Bruterfolg von Wasservögeln, die Erforschung des Vogelzuges in unserer Region, die Winterverbreitung der Greifvögel und welche Spechte in den Grünanlagen der Stadt Augsburg vorkommen, waren einige Projekte, die wir 2014 organisiert oder an denen wir uns beteiligt haben. Die Erforschung der Avifauna ist und bleibt für uns ein dynamisches und sehr lebendiges Aufgabengebiet.

Mit der Wahl von Katrin Habenicht zur Leiterin und Robert Kugler zum Stellvertreter und Ihrer Beteiligung an unseren Projekten und Exkursionen bleibt auch die AG Ornithologie weiter sehr lebendig.

Wir möchten uns bei allen sehr herzlich bedanken, die uns im vergangenen Jahr bei diesen Projekten, mit der Mitteilung von Beobachtungen und Bildern oder der Teilnahme an unseren Veranstaltungen unterstützt haben und freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit im Jahr 2015 mit Ihnen.

Wir wünschen Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Freunden besinnliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr mit vielen schönen Stunden in der Natur.

Katrin Habenicht
Robert Kugler
Exkursion: Weihnachtsexkursion Lechstaustufe 23 Merching und Römerseen bei Königsbrunnn
Eingetragen am 28.11.2014, 22:08 von Ornithologie
Samstag 06.12. 13 Uhr, Treffpunkt: Lechstaustufe 23 Merching, Parkplatz auf der Westseite
Treffpunkt ab ca. 17 Uhr in der Gaststätte Hotel Zeller
Zu einem ornithologischen Jahresabschluss möchten wir in diesem Jahr mit einer Exkursion an die
Lechstaustufe 23 Merching einladen. Über Besonderheiten an diesem Stausee zu berichten, ist wie
Eulen nach Athen zu tragen.
Sollte es zeitlich noch möglich sein, möchten wir die Veranstaltung mit einer Exkursion zu den
Römerseen abrunden. Dort besteht die Möglichkeit im Winter regelmäßig Kornweihen,
Wanderfalken oder Merline zu beobachten.
Mit einem gemütlichen Abend möchten wir ein ornithologisch arbeitsreiches Jahr
ausklingen lassen.
Anmeldung erforderlich bis 05.12.
Leitung: Katrin Habenicht, Robert Kugler

Treffen: Fundsache des Jahres
Eingetragen am 13.11.2014, 19:45 von Ornithologie

Dienstag 25.11. 19:30 Uhr,
Treffpunkt:Naturmuseum Königsbrunn, Bürgermeister Wohlfarthstr 54

Oft ist es nicht der Vogel selbst, den wir entdecken, sondern Spuren, Federn, Nester oder Eier von ihm. Diese Fundsachen der richtigen Art zuzuordnen ist nicht immer ganz einfach. Mit diesem Klassiker unserer Veranstaltungen werden wir wieder versuchen, unter Anleitung des ornithologischen Experten Hermann Stickroths die richtige Art zu bestimmen.
Spannend sind auch die mitgebrachten Fundsachen aller Teilnehmer und die Geschichten dazu.
Bitte mitbringen: Federn, Eier, Nester, Bilder, Bestimmungsbücher
Leitung: Dr. Hermann Stickroth
Exkursion: Raubmöwen am Bodensee, Eriskircher Ried
Eingetragen am 17.08.2014, 21:24 von Ornithologie
Samstag 06.09. 6:30 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz Sportanlage Süd, Ilsungstraße
Mit dieser Veranstaltung folgen wir einem echten Geheimtipp. Regelmäßig legen Raubmöwen wie die Falken- oder die Schmarotzerraubmöwe auf dem Bodensee einen Zwischenstopp ein oder ziehen durch. Mit einem Boot kann man sich den Raubmöwen sehr gut annähern und sie sind somit gut bestimm- und fotografierbar. Weitere Arten, die uns am Bodensee erwarten, sind ziehende und rastende Enten, Möwen und Limikolen. Sollte es zeitlich noch möglich sein, werden wir zuerst das Naturschutzgebiet Eriskircher Ried besuchen.
Selbstverpflegung
Anmeldung erforderlich bitte bis 29.08.
Leitung: Stefan Werner, Robert Kugler
Treffen: Wasservogelzählung am Lech, Bearbeitungsstand Projekte
Eingetragen am 12.07.2014, 17:46 von Ornithologie
Treffen: Wasservogelzählung am Lech, Bearbeitungsstand Projekte
Dienstag 15.07. 19 Uhr, Treffpunkt: Ulrichswerkstätte Augsburg, Werner v. Siemens Str. 12

Diese Veranstaltung dient allen Mitarbeitern der Arbeitsgemeinschaft zur Abstimmung der
Kartierungen. Für alle Interessierten bieten wir einen Einblick über die laufenden
Monitoringprojekte. Neben der Beteiligung am Glücksspiraleprojekt des Landesbund für
Vogelschutz Kreisgruppe Augsburg zur Erfassung der Spechte in den Grünanlagen der Stadt
Augsburg werden 2014 die Mittmonatszählungen zur Erfassung der Wasservögel ganzjährig, also
zusätzlich in den Monaten Mai bis August erfolgen. Ab Mitte September ist geplant, auf dem
Müllberg Gersthofen den Vogelzug zu erfassen.
Leitung: Robert Kugler
Exkursion: Brutvögel in der Mertinger Höll
Eingetragen am 07.04.2014, 21:12 von Ornithologie
Samstag 12.04. 7 Uhr, Treffpunkt: Straßenbahnlinie 4, Haltestelle Augsburg Nord
Die Feuchtwiesen des Mertinger Rieds sind Heimat für Brachvogel, Kiebitz und viele andere seltene Vogelarten. Insbesondere für niedermoortypische Vogelarten des Donautales ist die Mertinger Höll ein wichtiges Rückzugsgebiet. Insgesamt kommen in dem Gebiet 25 Vogelarten der Roten Liste als Brutvögel vor, darunter Blaukehlchen, Bekassine und Rohrweihe, dazu eine große Zahl an Durchzüglern und Wintergästen. Hatten wir vergangenes Jahr den Schutz und die Entwicklung des Gebietes zum Schwerpunkt, werden wir jetzt einen Eindruck von der Bedeutung des Gebietes für Brutvögel erhalten. Halbtagesexkursion,
Leitung: Robert Kugler

Vortrag: Die Bayerische Avifaunistische Kommission
Eingetragen am 26.02.2014, 20:35 von Ornithologie
Dienstag 18.03. 19:30 Uhr, Treffpunkt: Ulrichswerkstätte Augsburg, Werner v. Siemens Straße 12, Eingang hinter dem Malteser Hilfsdienst.
Spornpieper, Thorshühnchen und Gänsegeier sind nur einige Arten, die in unserer Region in den letzten Jahren aufgetaucht sind, aber zu den selten zu beobachtenden Arten zählen. Für die einen sind diese Seltenheiten "nur" Arten, die aufgrund von außergewöhnlichen Wetterlagen oder eines genetisch veränderten Zugverhaltens in unsere Region gelangten, für die anderen ist der Nachweis einer Seltenheit weitab des Verbreitungsgebietes das Salz in der Suppe in ihrem Hobby. Unbenommen machen gerade Arten, die selten zu beobachten sind, die Vogelbeobachtung richtig spannend.
Aus ornithologischer Sicht haben die Nachweise selten und unregelmäßig zu beobachtender Arten einen hohen wissenschaftlichen Wert. Um den Ansprüchen wissenschaftlich verwertbarer Daten zu genügen, ist es unabdingbar, diese Beobachtungen und Nachweise nachvollziehbar zu machen und bei der Bayerischen Avifaunistischen Kommission zu dokumentieren. Leider ist die Moral zur Dokumentation von Seltenheiten oft sehr gering, besonders wenn ein gemeldeter Nachweis nicht anerkannt wurde.
Wir möchten Ihnen einen interessanten Einblick in die wissenschaftliche Arbeitsweise der BAK ermöglichen. Aus erster Hand werden wir Hinweise zur richtigen Dokumentation von Seltenheiten erhalten, und es besteht die Möglichkeit, eigene schriftliche Nachweise von Seltenheiten direkt zu besprechen. Darüber hinaus werden wir auch spannende Informationen zu Seltenheiten in Bayern erhalten.
Wir hoffen mit dieser Veranstaltung die Moral für die Meldung von Seltenheiten zu erhöhen, nachvollziehbar zu machen, wie eine avifaunistische Kommission arbeitet und wie Beobachtungen zu dokumentieren sind, um sie anerkennen zu können und somit einen weiteren weißen Fleck auf der ornithologischen Landkarte für unsere Region zu tilgen.
Leitung: Robert Kugler
Referentin: Dr. Kirsten Krätzel

Schöne Weihnachten und gutes Neues Jahr
Eingetragen am 22.12.2013, 17:48 von Ornithologie
Ich wünsche Ihnen schöne Weihnachten und ein gutes Neues Jahr mit vielen Gelegenheiten Vögel zu beobachten. Ich würde mich freuen, Sie wieder auf unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und freue mich über Ihre Unterstützung unserer Projekte, die hoffentlich hilfreich sind für den Artenschutz und den Erhalt der Artenvielfalt.

Herzlich Ihr

Robert Kugler
Treffen: Fundsache des Jahres,
Eingetragen am 09.11.2013, 20:56 von Ornithologie
Dienstag 19.11. 19:30 Uhr,
Treffpunkt: Eisernes Kreuz

Sicher hat so mancher auch 2013 wieder die eine oder anderer Fundsache bei den Exkursionen gefunden und mitgenommen. Nicht immer sind diese Fundstücke auf Anhieb der richtigen Art zuzuordnen. Bei dieser Veranstaltung haben Sie wieder Gelegenheit Federn, Eier und Nester zu bestimmen. Der ausgewiesene Experte Dr. Hermann Stickroth wird fachkundig die richtige Bestimmung unserer Fundsachen anleiten und die richtige Benutzung von Bestimmungsbüchern betreuen. Sie sind wieder herzlich eingeladen sich detektivisch auf Spurensuche zu begeben und so manchen ungelösten Fall zu lösen.
Bitte mitbringen: Federn, Eier, Nester, Bilder, Bestimmungsbücher.
Leitung: Dr. Hermann Stickroth


Termine Zugplanbeobachtung
Eingetragen am 29.08.2013, 20:41 von Ornithologie
Weitere Termine zur Zugplanbeobachtung

Treffpunkt ist um 7:00 Uhr am Osteingang bei der Scheune
Müllberg Gersthofen, Oberer Auweg

Sonntag 13.10.

Dies ist der letzte Termin in diesem Jahr für die Zugplanbeobachtung

Wir sind auf dem Müllberg telefonisch erreichbar unter der Nummer: 0177 3447401
Exkursion: Das Schwäbische Donaumoos bei Leipheim
Eingetragen am 03.06.2013, 20:41 von Ornithologie
Gemeinschaftsveranstaltung mit der AG Naturfotografie
Samstag 08.06. 6.30 Uhr, Treffpunkt: Straßenbahnlinie 4, Haltestelle Augsburg Nord

Zwischen Langenau und Gundelfingen erstreckt sich einer der größten Niedermoorkomplexe der Donauebene, das Schwäbische Donaumoos. Im Leipheimer Moos im Landkreis Günzburg haben weitgehend intakte Niedermoorreste die Zeit überdauert. Eine besonders wichtige Funktion kommt dem Leipheimer Moos als Nahrungs-, Rast- und Brutbiotop zu. Von 129 erfassten Vogelarten brüten 80 im Gebiet. Zahlreiche Vogelarten finden hier geeignete Brut- und Rastplätze. Watvögel wie die Bekassine stochern mit ihren langen Schnäbeln im weichen, feuchten Boden nach Nahrung. Auf dem weiten Flug von den Brutplätzen im hohen Norden in ihre französischen und spanischen Winterquartiere legen Kraniche einen Zwischenstopp im Leipheimer Moos ein. An den Mooswaldseen, dem Schursee und im Sophienried lassen sich von Beobachtungstürmen aus Vögel besonders gut beobachten. Über Geschichte und Artenvielfalt werden wir von Dr. Ulrich Mäck, dem Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Schwäbisches Donaumoos e. V., informiert, der sich mit unglaublicher Energie für den Schutz dieses einzigartigen Gebiets engagiert.
Referent: Dr. Ulrich Mäck
Leitung: Robert Kugler, Michael Mährlein
Zugplanbeobachtung Frühjahr 2013
Eingetragen am 29.03.2013, 19:52 von Ornithologie
Geplant sind zunächst folgende Termine:

Samstag, 20.04. entfällt
Samstag, 27.04. entfällt

Der Treffpunkt ist jeweils der Eingang zum Müllberg am Haupttor auf der Ostseite, bei der Scheune. Wir können mit dem Auto hochfahren, jedoch nur mit maximal 3 Fahrzeugen, deshalb werden wir Fahrgemeinschaften bilden.
Zählbeginn ist jeweils ab Sonnenaufgang bis 4 Stunden danach.
Bitte mitbringen:
Sitzgelegenheit
warme und winddichte Kleidung
Optik
Zähluhr
Treffen: Projektplanung, Vortrag, Ergebnisse Augsburger Gartenvogeloasen
Eingetragen am 07.01.2013, 19:56 von Ornithologie

Dienstag 15.01. 19 Uhr, Treffpunkt: Ulrichswerkstätte Augsburg, Werner v. Siemens Straße 12, Eingang hinter dem Malteser Hilfsdienst.
Mit den Zugvögeln rückt nach dem Rotmilan erneut eine Artengruppe in unser Blickfeld, deren Lebensraum durch den Ausbau regenerativer Energiequellen beeinträchtigt wird. 2013 wird deshalb ein Schwerpunkt auf der Erfassung des Vogelzuges und von Gebieten, die für rastende Vögel von Bedeutung sind, liegen. Die Zugplanbeobachtung verspricht ein ungemein spannendes Betätigungsfeld für Ornithologen zu werden, bei dem die Arbeit im Team sehr viel Spaß verspricht. Überdies gibt es gerade zu einem der größten Phänomene in der Natur kaum systematisch erhobene Daten aus unserer Region. Somit werden wir versuchen, einen weißen Fleck auf der ornithologischen Landkarte zu tilgen.
Wenig Konfliktpotential hatte die Kartierung der Kleingarten- und Grünanlagen in der Stadt Augsburg. Dr. Hermann Stickroth wird uns einen Überblick über die Ergebnisse des Glückspirale-Projekts Augsburger Gartenvogeloasen geben, welches vom LBV initiiert wurde und an der wir uns nicht unwesentlich beteiligt haben.
Anmeldung bis 07.01.2013 erforderlich
Kosten: 10€ für Getränke und Essen
Referent: Dr. Hermann Stickroth
Leitung: Robert Kugler
Schöne Weihnachten und ein gutes Neues Jahr
Eingetragen am 22.12.2012, 17:05 von Ornithologie
Wir wünschen allen Mitgliedern des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben und allen Mitarbeitern der AG Ornithologie schöne Weihnachten und ein erfolgreiches gutes Neues Jahr.
Exkursion: Weihnachtsexkursion Naturschutzgebiet Altwasser Ellgauer Speichersee
Eingetragen am 02.12.2012, 12:30 von Ornithologie
Samstag 08.12. 13:30 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz westl. Stauwehr
Treffpunkt ab ca. 17 Uhr Klosterhof Thierhaupten, Augsburger Straße 3, 86672 Thierhaupten
Erstmalig dürfen wir Sie zu einer vorweihnachtlichen Exkursion einladen. Wir werden das NSG Ellgauer Speichersee mit seinen naturnahen Lechaltwassern, Auwäldern und der Staustufe Ellgau, mit winterlichen Vogelarten besuchen. Neben Optik und Bestimmungsbüchern ist die Mitnahme von Glühwein ausdrücklich erwünscht.
Ab ca. 17 Uhr gemütliches Beisammensein mit weihnachtlichem ornithologischem Rätsel, Bildern und Jahresrückblick. Der Klosterhof ist für seine kulinarischen Genüsse weithin bekannt.
Anmeldung erwünscht bis 03.12.
Leitung: Robert Kugler
Treffen: Fundsache des Jahres, Anlegen einer Gefiedersammlung
Eingetragen am 18.11.2012, 19:37 von Ornithologie
Dienstag 20.11. 19:30 Uhr,
Achtung geänderter Veranstaltungsort:
Treffpunkt: Ulrichswerkstätte Augsburg, Werner v. Siemens Straße 12 , Eingang hinter dem Malteser Hilfsdienst.

Eine der reizvollsten Zweigwissenschaften der Ornithologie bildet die Gefiederkunde. Bei der Anlage einer Feder- und Rupfungssammlung wird die Vielfalt der Vögel oft erst augenscheinlich, sie bildet einen unschätzbaren wissenschaftlichen Wert und kann auch sehr ästhetisch sein (siehe Rückseite). Bei Exkursionen fallen uns regelmäßig Rupfungen von Greifvögeln und tote Vögel in die Hände. Bei dieser Veranstaltung wird uns der sehr erfahrene Ornithologe Dr. Hermann Stickroth anhand selbst mitgebrachter Rupfungsfunde fachkundig die Anlage einer Gefiedersammlung zeigen.
Bitte mitbringen: Möglichst vollständige Federn von Rupfungen
Leitung: Dr. Hermann Stickroth
Zugplanbeobachtung
Eingetragen am 10.10.2012, 18:57 von Ornithologie
Treffpunkt: Müllberg Gersthofen
Uhrzeit: 6:45 Uhr
Exkursion: Bodensee, Rheindelta
Eingetragen am 15.09.2012, 16:11 von Ornithologie
Samstag 20.10. 06:00 Uhr, Treffpunkt: Sportanlage Süd
Das Rheindelta zählt zu den bedeutendsten Beobachtungsgebieten am Bodensee und ist seit 1982 Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung. Bis heute sind mehr als 340 Vogelarten beobachtet worden. Besonders bekannt ist das Gebiet durch alljährlich auftretende Ausnahmeerscheinungen (vor allem Limikolen). 15 Limikolenarten sind an einem guten Beobachtungstag im Herbst durchaus keine Seltenheit. Mit etwas Glück können Arten wie Bartmeise, Tüpfelsumpfhuhn und Raubmöwen beobachtet werden. Der abendliche Einflug von mehreren hundert Großen Brachvögeln bildet ein besonderes Naturschauspiel.
Anmeldung erforderlich s. o.
Leitung: Robert Kugler
Entfällt: Samstag 25.08. 05:30 Uhr,
Eingetragen am 21.08.2012, 21:44 von Ornithologie
Entfällt: Exkursion: Donau bei Aholfing, Pfattern
Treffen: Wasservogelzählung am Lech
Eingetragen am 15.07.2012, 16:47 von Ornithologie

Dienstag 17.07. 19:30 Uhr, Treffpunkt: Eisernes Kreuz
Mit der Saison 2011/2012 wurden zum 12. Mal an den Lechstaustufen in den Monaten September bis April Bestandszahlen zu den Wasservogelbeständen erhoben. Somit dürfte die WVZ für unsere Region das am längsten bestehende Vogelmonitoringprogramm sein, welches von der AG Ornithologie koordiniert wird. Neben dem Erfahrungsaustausch dient diese Veranstaltung auch der Information zu auftretenden Arten und den Ergebnissen der Zählungen.
Entfällt:Exkursion: Murnauer Moos
Eingetragen am 08.06.2012, 17:52 von Ornithologie

Achtung die Exkursion entfällt
Zugplanbeobachtung Frühjahr 2013
Eingetragen am 14.04.2012, 19:21 von Ornithologie
Geplant sind folgende Termine:
16.03.,
20.03.,
30.03. entfällt wetterbedingt,
01.04.
06.04.
14.04.

Der Treffpunkt ist jeweils der Eingang zum Müllberg am Haupttor auf der Ostseite, bei der Scheune. Wir können mit dem Auto hochfahren, jedoch nur mit maximal 3 Fahrzeugen, deshalb werden wir Fahrgemeinschaften bilden.
Zählbeginn ist jeweils ab Sonnenaufgang bis 4 Stunden danach. Wir werden jeweils ab 6:45 versuchen vor Ort zu sein, um pünktlich um 7 Uhr (Sommerzeit) mit den Zählungen beginnen zu können.
Bitte mitbringen:
Sitzgelegenheit
Spektiv
sehr warme und winddichte Kleidung
Exkursion: Ammersee, Raistinger Wiesen
Eingetragen am 18.03.2012, 22:50 von Ornithologie
Achtung Termin wurde vom 24.03. auf den 31.03. verschoben
Samstag 31.03. 07:00 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz Sportanlage Süd
Der Ammersee ist Bayerns drittgrößter Natursee und bietet eine interessante Auswahl überwinternder, rastender und durchziehender Arten. Im Süden bestehen ausgedehnte Verlandungs und Niedermoorbereiche. Große überregionale Bedeutung hat der See als Rast-, Mauser- und Überwinterungsgebiet. Rastende und überwinternde Arten sind z. B. Sterntaucher, Silberreiher und Pfeif-, Spieß-, Löffel- und Eiderente. Fast alljährlich sind im Winter Rohrdommel und Eistaucher zu sehen.
Bei den Raistinger Wiesen können zur Zugzeit Steinschmätzer, Großer Brachvogel, Kiebitz und andere Limikolen, beobachtet werden.

Leitung: Robert Kugler
Vortrag: Das BAA: Bayerische Avifaunistische Archiv
Eingetragen am 15.02.2012, 18:47 von Ornithologie
Dienstag 28.02. 19.30 Uhr, Treffpunkt: Eisernes Kreuz
Das Bayerische Avifaunistische Archiv ist die landesweite Datenzentrale der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern. In dieser Zentrale werden avifaunistische Daten aus ganz Bayern in einheitlich digitaler Form gesammelt und stehen so der unkommerziellen wissenschaftlichen Nutzung zur Verfügung.
Auch die Daten der regionalen Datenbank des NWVS AG Ornithologie fließen dort mit ein und bilden einen wichtigen Beitrag für z. B. die einfache Erstellung bayernweiter Verbreitungskarten oder die Erforschung des jahreszeitlichen Auftretens der Arten.
Im Vortrag werden beispielhaft die Auswertungsmöglichkeiten des Datenbestandes im BAA in Hinblick auf Phänologie und Verbreitung einzelner Arten dargestellt, ein Vergleich zur Vergangenheit gezogen und ein Ausblick für die Zukunft der Avifaunistik in Bayern gegeben.
Zur Datenhaltung und -weitergabe an das BAA stehen das kostenlose Datenbankprogramm MiniAvi und das ebenfalls kostenlose neue Onlineportal des Dachverband Deutscher Avifaunisten „Ornitho.de“ zur Verfügung. Beide Systeme werden im Vortag kurz vorgestellt und anhand von Beispielen ihre praxisbezogene Anwendung aufgezeigt. Das BAA wird seit seinem Bestehen von Elmar Witting, auch hauptberuflich Ornithologe und Datenbankbetreuer, geführt.
Referent: Elmar Witting
Leitung: Robert Kugler
Treffen: Koordination der Kartierungen 2012
Eingetragen am 08.01.2012, 12:05 von Ornithologie
Dienstag 17.01. 19:30 Uhr, Treffpunkt: Ulrichswerkstätte Augsburg, Werner v. Siemens Straße 12 , Eingang hinter dem Malteser Hilfsdienst.
Durch die Abkehr von der Atomenergie hin zum Ausbau regenerativer Energiequellen, die den erwünschten Ausbau der Windenergie beinhaltet, rückt mit dem Rotmilan eine Art, die durch anthropogene Veränderung der Landnutzung, von negativen Einflüssen bedroht ist, in den Blickpunkt des Artenschutzes wie selten eine Art zuvor. Unabdingbar für den Schutz dieser Art sind unsere Kenntnisse zur Verbreitung, um eine naturverträgliche Landnutzung durch Windenergie zu erreichen.
Wir würden uns freuen, wenn die im vergangenen Jahr begonnenen Kartierungen des Rotmilans in den Landkreisen Augsburg und Aichach Friedberg 2012 ergänzt werden können, damit auch in Zukunft dieser unglaublich attraktive Greifvogel bei seiner imposanten Jagd kein seltener Anblick wird.
Anmeldung bis 10.01.2012 erforderlich
Kosten: ca. 10€ für Getränke und Essen
Leitung: Robert Kugler
Frohe Weihnachten
Eingetragen am 17.12.2011, 17:25 von Ornithologie
Liebe Besucher der Homepage und Mitarbieter der Arbeitsgemeinschaft Ornithologie, wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr
Treffen: Jahresabschluss
Eingetragen am 11.12.2011, 11:57 von Ornithologie
Dienstag 13.12. 19:30 Uhr, Eisernes Kreuz
Auch 2011 wird der Jahresabschluss unter dem Zeichen des Rückblicks auf die gemeinsamen
Exkursionen und Veranstaltungen im vergangen Jahr stehen. Es wird wieder Rätselhaftes rund um
den Vogel geben und natürlich auch Gelegenheit zum Austausch von so manchem ornithologischen
Highlight im Jahr 2011.
Treffen: Fundsache des Jahres
Eingetragen am 13.11.2011, 20:30 von Ornithologie
Dienstag 15.11. 19:30 Uhr, Treffpunkt: Eisernes Kreuz

Der Ornithologe Herr Dr. Hermann Stickroth, ein ausgewiesener Experte für die Bestimmung von Federn, Knochen, Eiern und Nestern, wird uns wieder durch einen sehr informativen und anschaulichen Abend führen, an dem mitgebrachte Fundsachen bestimmt werden können.
Leitung: Dr. Hermann Stickroth
Treffen: Jahresplanung 2012
Eingetragen am 11.10.2011, 21:23 von Ornithologie
Dienstag 25.10. 19:30 Uhr,
Gaststätte Nagelschmiede, Haunstetterstraße 109
Um Ihnen auch 2012 wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Jahresprogramm vorstellen zu können, würde ich mich über eine rege Beteiligung bei der Gestaltung sehr freuen. Hierbei werden wir wieder neben zahlreichen Exkursionen und Treffen den Schwerpunkt auf ornithologische Bestandserfassungen legen.
Exkursion: Illerstausee bei Kardorf
Eingetragen am 11.09.2011, 21:14 von Ornithologie
Samstag 24.09. 6 Uhr,
Treffpunkt Sportanlage Süd

Unter Insidern sind die Stauseen an der Iller längst ein Begriff. Dort werden für Bayern regelmäßig Seltenheiten gesichtet. Auf dem herbstlichen Durchzug erwarten uns neben verschiedenen Entenarten auch Möwen und Seeschwalben. Die Stauseen sind ein idealer Rastplatz für Limikolen. Der herbstliche Vogelzug wird auf dieser Exkursion zu einem besonderen Naturerlebnis mit vielen selten zu beobachtenden Arten. Als über die Region hinaus bekannter Ornithologe zählt Wolfgang Einsiedler auch zu den Kennern des Gebietes und wird uns zu den besten Plätzen führen. Für die Arbeitsgemeinschaft Ornithologie stellt diese Veranstaltung eine Exkursion zu einem uns wenig bekannten Gebiet dar.

Leitung: Wolfgang Einsiedler, Robert Kugler
Exkursion: Entomologie für Ornithologen
Eingetragen am 14.07.2011, 21:46 von Ornithologie
Samstag 16.07. 14 Uhr, Treffpunkt: Wasserturm bei Lützelburg, Ziegeleistraße, ca 300 Meter nach Ortsende.

Wer kennt die Situation nicht: Ein Vogel hinterlässt Nahrungsreste wie Schneckengehäuse, Chitinpanzer oder Flügel und ermöglicht so Rückschlüsse auf seine Nahrung. Leider steht der Ornithologe, der in seinem Spezialgebiet sicher umfangreiche Artenkenntnisse besitzt, etwas ratlos vor der Klasse der Insekten mit ihren vielen Tausend Arten, obwohl eine Einordnung in Ordnung und Familien oft schon ausreichende Informationen bieten würde. Zu dieser Exkursion haben wir in einer arbeitskreisübergreifenden Veranstaltung einen Insektenspezialisten gewinnen können, der uns einen Einstieg in die Bestimmung von Insekten und Wirbellosen ermöglicht. Exkursionsziel sind die Tongruben bei Lützelburg.

Referent: Dr. Klaus Kuhn
Leitung: Hans Demmel
Treffen: Wasservogelzählung am Lech
Eingetragen am 25.06.2011, 22:28 von Ornithologie
Dienstag 28.06. 19:30 Uhr, Treffpunkt: Eisernes Kreuz
Die Internationale Wasservogelzählung ist mit dem Abschluss der 11. Saison an den Lechstaustufen ein fest etabliertes Monitoringprogramm, das von der AG Ornithologie koordiniert wird. Erfreulich ist, dass sich viele Ornithologen für dieses Projekt interessieren und mit der Lechstaustufe 27 Feldheim eine weitere Staustufe hinzugekommen ist, von der wir Daten erhalten haben.
Bei diesem Treffen werden erstmalig die Ergebnisse aus der ganzjährigen Wasservogelzählung, die wir 2009 an den Lechstaustufe 02 Prem bis 27 Feldheim durchgeführt haben, vorgestellt. Der Schwerpunkt wird hierbei auf die Ergebnisse an den einzelnen Staustufen gelegt, mit der Erörterung, wie die Staustufen für den Artenschutz optimiert werden können.
Exkursion: Vogelkundliche Exkursion ins \"Ammergebirge\"
Eingetragen am 12.04.2011, 22:38 von Ornithologie
Samstag 21.05. 5:30 Uhr, Treffpunkt: Sportanlage Süd
Mit Markus Gerum haben wir einen ortskundigen Führer, exzellenten Artenkenner und erfahrenen Naturführer für diese Exkursion zu alpinen Arten gewinnen können. Mit etwas Glück erwarten uns zu Beginn an der "Falkenwand" Wanderfalke, Felsenschwalbe und Mauerläufer sowie Wald- und Berglaubsänger. Auf dem Oberammergauer Hausberg "Laber" werden wir versuchen, Bergpieper, Ringdrosseln und Zitronengirlitze zu beobachten; während der nachfolgenden Wanderung passieren wir regelmäßig besetzte Reviere von Auer- und Haselhuhn sowie Weissrücken- und Dreizehenspecht. Den Abschluss des Tages bilden Beobachtungen an einem Steinadlerhorst bei Graswang und möglicherweise schon singende/balzende Zwergschnäpper im Schloßpark Linderhof. Für die Fahrt in der Laber-Gondelbahn ist Schwindelfreiheit erforderlich; die Wanderungen zu den einzelnen Beobachtungspunkten erfordern durchschnittliche Kondition. Schuhe und Kleidung für alpines Gelände sind erforderlich. Für den Tag ist Selbstverpflegung gedacht. Eine ausführliche Tourenbeschreibung kann angefordert werden. Anmeldung erforderlich s.o.
Referentengebühr: 8€ pro Person
Seilbahn: 7,50€ pro Person
Referent: Markus Gerum

LBV-Vortrag: Vögel als Indikatoren für Artenvielfalt und Landschaftsqualität
Eingetragen am 16.02.2011, 22:08 von Ornithologie
Dienstag, 22. Februar, 20.00 Uhr – 21.30 Uhr:

In Umwelt- und Nachhaltigkeitsindikatoren zeigen Vogelarten an, wie es um den Zustand von Natur und Landschaft bestellt ist. Unser Referent, Dr. Hermann Stickroth, wirkte an der Entwicklung bzw. Berechnung solcher Artenindikatoren auf Bundesebene und in
Bayern mit. Er spricht über die Bedeutung der Indikato-ren für den Vogelschutz und stellt beispielhaft die
Bestandsentwicklungen bayerischer Vogelarten vor.
Ort: Pfarrheim Hl. Dreifaltigkeit, Ulmer Str. 195a,
Augsburg-Kriegshaber (Straßenbahn Linie 2)


Treffen: Vortrag: Das Landesamt für Umwelt (LfU) 2. Teil
Eingetragen am 12.02.2011, 21:47 von Ornithologie

Dienstag 15.02. 20 Uhr, Treffpunkt: Eisernes Kreuz
Mit dieser Veranstaltung werden wir wieder den Bezug der Arbeitsgemeinschaft Ornithologie zum Naturschutz vertiefen. Unser Referent leitet seit 2006 am LfU das Referat 54 "Arten- und Lebensraumschutz" sowie seit August 2010 auch das Referat 55 "Vogelschutz", also die Staatliche Vogelschutzwarte. Er wird uns Einblick in Aufbau und Funktion dieser Institution geben und darstellen, wie wir als AG Ornithologie mit unseren ehrenamtlichen Kartierungen einen wichtigen Beitrag im Naturschutz leisten können.
Referent: Bernd-Ulrich Rudolph
Leitung: Robert Kugler
LBV Vortrag: Der Uhu am Lech
Eingetragen am 19.01.2011, 19:59 von Ornithologie
Mittwoch, 26. Januar, 20.00 Uhr – 21.30 Uhr:
Der Uhu am Lech – häufiger als bisher bekannt
Beinahe unbemerkt hat sich am mittleren Lech ein bayernweit bedeutendes Brutvorkommen des Uhus entwickelt. Günter von Lossow, Vogelkundler am Landesamt für Umwelt, weiß Spannendes zu berichten.

Ort: Pfarrheim Hl. Dreifaltigkeit, Ulmer Str. 195a,
Augsburg-Kriegshaber (Straßenbahn Linie 2)
Treffen: Augsburg sucht die Feldlerche, Projektplanung 2011
Eingetragen am 07.01.2011, 18:09 von Ornithologie
Treffen: Augsburg sucht die Feldlerche, Koordination der Kartierungen 2011
Dienstag 18.01. 19:30 Uhr, Treffpunkt: Ulrichswerkstätte Augsburg, Werner v. Siemens Straße 12 , Eingang hinter dem Malteser Hilfsdienst.

Leitung: Robert Kugler, Nicolas Liebig