Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Rotfeder

Die Rotfeder (Scardinius erythrophthalmus) ist ein Schwarmfisch. In einigen Bundesländern zählt sie zu den gefährdeten Arten. Wegen ihres grätenreichen Fleisches hat sie kaum Bedeutung als Speisefisch. Sie wird manchmal zur Bekämpfung der Wasserpest (Elodea) eingesetzt.

Gefährdung D: ungefährdet; Gefährdung Bayern: ungefährdet, Schonzeit/Mindestmaß: keine/ -.

Lebensraum: flache, weichgründige und pflanzenreiche, stehende und langsam fließenden Gewässer.

Nahrung: hauptsächlich Algen und Wasserpflanzen (Laichkräuter, Tausendblatt, Wasserpest u. a.).

Jahreszeitliches Verhalten: Hauptaktivität Mai – September; Überwinterung in tieferen Gewässerzonen.
Körperlänge, Gewicht (ca.): 20-30 cm, 250–300 g.