Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Blutroter Halsbock

Der Blutrote Halsbock (Anastrangalia sanguinolenta) gehört zur Familie der Bockkäfer (Cerambycidae) und dort zur Unterfamilie der Schmalböcke (Lepturinae). Er ist besonders geschützt (BArtSchV), aber gilt als ungefährdet. Die Larven entwickeln sich in abgestorbenem Holz von Nadelbäumen. Beim Männchen sind die Flügeldecken gelbbraun und schwach glänzend, beim Weibchen rot und matt.

Lebensraum: Waldwiesen und an Waldränder, eher in höheren Lagen.
Nahrung Käfer: Pollen verschiedener Pflanzen;
Nahrung Larve: abgestorbenes Holz von Nadelbäumen.
Körperlänge: 9 - 11 mm.
Vorkommen/Flugzeit: Juni bis September.