Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Schöllkraut

Das Schöllkraut (Chelidonium majus) kommt an Wegrändern, Gebüschen und in Gärten vor.
In den Stängeln ist ein gelb-orangefarbener Milchsaft, dieser soll die Warzen wegätzen. Die einfach gefiederten Blätter sind an der Unterseite blaugrün.
Die Blüten sind von April bis Oktober zu sehen.
Die glänzenden Samen werden von den Ameisen verschleppt, so gelangt das Schöllkraut an Orte, wo man es gar nicht erwartet, wie auf Mauerkronen, in Steinplatten, auf Kopfweiden und in Astgabeln.