Aktuelle Meldungen der AG Naturfotografie

 

Update Artenpool aktuell für August 2018
Eingetragen am 30.08.2018, 10:10 von Naturfoto

 

Melanistische Kohlmeisen (Parus major)

 

Auch der August bringt wieder viele neue Fotos, die nur als Auswahl vorgestellt werden können. Es beginnt mit den Vögeln: Zunächst eine interessante Besonderheit, zwei melanistische Kohlmeisen (Parus major), die am ganzen Kopf dunkel gefärbt sind. Es folgen verschiedene Limikolen und Fotos von der Balz des Birkhahns (Lyrurus tetrix), die leider nur aus größerer Entfernung möglich waren. Bei den Säugetieren sind noch zwei Fotos des Europäischen Dachs (Meles meles) dazu gekommen. Die Insekten sind naturgemäß auch im August noch stark vertreten. Bei den Schmetterlingen gibt es auch einige neue Fotos. Besonders erwähnt werden sollen: ein Segelfalter (Iphiclides podalirius) beim Hilltopping, der gefährdete Magerrasen-Perlmutterfalter (Boloria dia), die Aberration „krodeli“ des Himmelblauen Bläulings (Lysandra bellargus), ein besonders hübsches Foto vom Kleinen Feuerfalter (Lycaena phlaeas), der Zwergbläuling (Cupido minimus), der Kurzschwänzige Bläuling (Cupido argiades), die gefährdete Hellgrüne Flechteneule (Nyctobrya muralis) und die als Forstschädling gefürchtete Nonne (Lymantria monacha). Es folgt eine große Zahl Fotos von Schrecken, bei denen es vor allem um die Ergänzung fehlender geschlechterspezifischer Fotos ging. Hervorzuheben sind neue Fotos der stark gefährdeten Blauflügeligen Sandschrecke (Sphingonotus caerulans) vom Vehicle-Park in Augsburg. Bei den Hautflüglern ist, neben anderen Arten, die eindrucksvolle Große Lehmwespe (Delta unguiculatum) zu nennen. Eine mediterrane Art, die sich zunehmend auch in Bayern etabliert. Sie wurde in der Augsburger Innenstadt fotografiert. Es folgen noch einige neue Pflanzenabbildungen (Raupenfutterpflanzen). Hervorzuheben ist die in Deutschland vom Aussterben bedrohte Sand-Lotwurz (Onosma arenaria subsp. arenaria). Schließlich gibt es noch aktuelle Lebensraumfotos, nämlich vom Augsburger Vehicle-Park und von xerothermen Trockenrasen im Ries und bei Dollnstein, jeweils aktuell vom extrem trockenen und heißen August 2018. Hier sind die Foto zu finden!

 

Update Artenpool aktuell für Juli 2018
Eingetragen am 31.07.2018, 08:49 von Naturfoto

thumb

 

Heilziest-Dickkopffalter (Carcharodus flocciferus)

 

Auch der Juli bringt wieder viele Fotos, deshalb hier nur eine Auswahl besonderer Fotos und neuer Arten. Bei den Schmetterlingen: der Rote Apollo (Parnassius apollo), eine Kaisermantelversammlung (sechs Stück), Roter Scheckenfalter (Melitaea didyma), Balz der Randring-Perlmutterfalter (Boloria eunomia), ein Großer Schillerfalter (Apatura iris) auf einem Busch, Silbergrüne Bläulinge (Polyommatus coridon) auf exponiertem Sitzplatz, Seltenheiten wie Thymian-Ameisenbläuling (Phengaris arion), Lilagold-Feuerfalter (Lycaena hippothoe), Ulmen-Zipfelfalter (Satyrium w-album), Zwerg-Bläuling (Cupido minimus),  Grosser oder Kleiner Sonnenröschen-Bläuling (Aricia artaxerxes sive agestis), Rotklee-Bläuling (Cyaniris semiargus), der stark gefährdete Heilziest-Dickkopffalter (Carcharodus flocciferus) und das Veränderliche Widderchen (Zygaena ephialtes). Bei den Kurzfühlerschrecken: der stark gefährdete Schwarzfleckige Grashüpfer (Stenobothrus nigromaculatus).  Bei den Hautflüglern: die Schwarzfüßige Hungerwespe (Gasteruption jaculator) und eine Rosengalle, mit Info über das staunenswerte Innenleben. Bei den Fliegen: die Bunte Erzschwebfliege (Cheilosia illustrata),  die Matte Faulschlammschwebfliege (Eristalinus sepulchralis), der Trauerschweber (Anthrax anthrax), der Gemeine Strauchdieb (Neoitamus cyanurus) und die Rotgefleckte Raupenfliege (Eriothrix rufomaculata). Schließlich gibt es noch die Rote Samtmilbe (Trombidium holosericeum) und hübsche Ansammlungen der Gemeinen Heideschnecke (Helicella itala). Auch ein neuer Lebensraum ist dazugekommen: Magerrasen im Ries bei Heroldingen. Hier sind die Fotos zu finden!

Verstaubt, verfärbt, verblichen – ... Vortrag von Matias Rajkay
Eingetragen am 25.07.2018, 21:48 von Naturfoto

Am 20.07.2018 hielt Matias Rajkay für die AG Naturfotografie einen Vortrag mit dem Titel:

 

Verstaubt, verfärbt, verblichen – wie können wir unsere Bilder davor bewahren?
Über das Archivieren von analogen und digitalen Fotografien

 

Er war sehr interessant. Viel Spaß beim Anschauen und beim Archivieren der Folien.

Folien: Einführung in die Nachtfotografie
Eingetragen am 07.07.2018, 12:06 von Naturfoto

Michael Thoma hat uns seine Folien zum Thema:

 

"Einführung in die Nachtfotografie"

 

bereit gestellt. Sie sind unter diesem Link ganz unten zu finden (oder direkt - Achtung knapp 20MB).

Update Artenpool aktuell für Juni 2018
Eingetragen am 01.07.2018, 09:14 von Naturfoto

thumb

 

Fetthennen-Bläuling (Scolitantides orion)

 

Für Juni gibt es sehr viele neue Fotos, ein großer Teil davon aktuell. Aufgrund der großen Menge an Fotos können hier nur einige wenige herausgegriffen werden. Bei den Perlmutterfaltern sind Natterwurz-Perlmutterfalter (Boloria titania),  Mädesüß-Perlmutterfalter (Brenthis ino), Randring-Perlmutterfalter (Boloria eunomia) und Braunfleckiger Perlmutterfalter (Boloria selene) vertreten. Bei den Scheckenfaltern sind Wachtelweizen-Scheckenfalter (Melitaea athalia), Skabiosen-Scheckenfalter (Euphydryas aurinia) und Baldrian-Scheckenfalter (Melitaea diamina) zu sehen. Weitere Edelfalter sind u.a.:  Großer Schillerfalter (Apatura iris) und Mauerfuchs (Lasiommata megera). Bei den Gelblingen der Hochmoorgelbling (Colias palaeno). Bei den Bläulingen sind u. a. zu sehen: Kreuzenzian-Ameisenbläuling (Phengaris alcon),  Lilagold-Feuerfalter (Lycaena hippothoe), Kreuzdorn Zipfelfalter (Satyrium spini),  Blauer Eichenzipfelfalter (Favonius quercus), Argus-Bläuling (Plebejus argus), Storchschnabel-Bläuling (Aricia eumedon), Sonnenroeschen-Bläuling (Aricia artaxerxes sive agestis), Kurzschwänziger Bläuling (Cupido argiades) und vor allem der in Bayern vom Aussterben bedrohte Fetthennen-Bläuling (Scolitantides orion). Bei den Dickkopffaltern ist der Malven-Dickkopffalter (Carcharodus alceae) erwähnenswert. Es folgen sehr viele Nachtfalter in unterschiedlichen Entwicklungsstadien, teils von einem Leuchtabend, teils aus Tagfunden, teils aus der Zucht. Ein paar Beispiele: Ligusterschwärmer (Sphinx ligustri), Pappel-Trägspinner(Leucoma salicis), Erlen-Pfeileule (Acronicta cuspis), Ypsilon-Eule (Agrotis ipsilon), Nachtschwalbenschwanz (Ourapteryx sambucaria), Federfühler-Herbstspanner (Colotois pennaria), Wellenspanner (Hydria undulata) und der vom Aussterben bedrohte Schwarze Bär (Arctia villica). Bei den Schrecken u.a. die vom Aussterben bedrohten Arten: Gefleckte Schnarrschrecke (Bryodemella tuberculata), Kiesbankgrashüpfer (Chorthippus pullus) und Türksche Dornschrecke (Tetrix tuerki); letztere beim Schwimmen und Tauchen! Es folgen noch einige Hautflügler, Fliegen und Käfer; bei den Fliegen ist die „Brutfürsorge“ der Ibisfliege Ibisia marginata sehr spektakulär. Schließlich sind noch 24 neue Zeichnungen von Raupenfutterpflanzen dazugekommen sowie ein neuer Lebensraum (Trinkwasserschutzgebiet von Augsburg). Hier sind die Fotos zu finden!

Update Artenpool aktuell für Mai 2018
Eingetragen am 01.06.2018, 11:50 von Naturfoto

thumb  

Skabiosen-Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)

 

Der Mai bringt eine Fülle neuer Fotos. Zunächst aktuelle Schmetterlingsfotos: die seltenen und stark gefährdeten Arten Randring-Perlmutterfalter (Boloria eunomia) und Skabiosen-Scheckenfalter (Euphydryas aurinia), auch Goldener Scheckenfalter genannt, die gefährdeten Arten Baldrian-Scheckenfalter (Melitaea diamina) und Baumweißling (Aporia crataegi) sowie der Hauhechelbläuling (Polyommatus icarus).

Es folgt eine Fülle neuer und interessanter Nachtfalterarten (überwiegend Zuchtfotos), oft auch mit Raupe und Puppe, von denen hier nur einige genannt werden können: der Lindenschwärmer (Mimas tiliae), der Totenkopfschwärmer (Acherontia atropos), der Pappelschwärmer (Laothoe populi), der Windenschwärmer (Agrius convolvuli), ein Wanderfalter, der Schlehen-Bürstenspinner (Orgyia antiqua), die Zackeneule (Scoliopteryx libatrix), die Buchdruckereule (Naenia typica), der Große Gabelschwanz (Cerura vinula), der Mondvogel (Phalera bucephala) und der Kamel-Zahnspinner (Ptilodon capucina).

Bei den Hautflüglern (Hymenoptera) ist ein Paarungsfoto von Königin und Drohn einer Faltenwespenart hervorzuheben; es folgen die Riesenschlupfwespe (Dolichomitus imperator), eine Art aus der Familie der Blattlauswespen (Aphidiidae) und Macrophya alboannulata, eine Pflanzenwespenart.

Bei den Fliegen (Brachycera) gibt es u.a. die Hummel-Waldschwebfliege (volucella bombylans var. bombylans), die Narzissenschwebfliege (Merodon equestris) und eine kleine interessante Art aus Familie der Schwingfliegen (Sepsidae).

Bei den Käfern sind neu: der Geißblatt-Linienbock (Oberea pupillata), der Schusterbock (Monochamus sutor), der Rotköpfige Feuerkäfer (Pyrochroa serraticornis) und der Mausgraue Schnellkäfer (Agrypnus murinus).

Bei den Pflanzen schließlich gibt es einige neue Schmetterlingsblütler (Fabaceae): Gewöhnlicher Wundklee (Anthyllis vulneraria ssp vulneraria), Alpen-Wundklee (Anthyllis vulneraria ssp alpestris), Gewöhnlicher Hornklee (Lotus corniculatus) und Alpen-Hornklee (Lotus alpinus).

Hier sind alle Fotos zu finden.

 

Update Artenpool aktuell für März/April 2018
Eingetragen am 01.05.2018, 08:13 von Naturfoto

thumb

 

Im April beginnt die neue Insektensaison. Zunächst zwei Falter nach der Überwinterung: C-Falter (Polygonia c-album) und Großer Fuchs (Nymphalis polychloros), es folgt der früh fliegende Rapsweißling (Pieris napi) und Raupen des  Baumweißlings (Aporia crataegi). Vom vorigen Jahr aus dem Schmuttertal ist der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Phengaris nausithous) und Eier des Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläulings (Phengaris teleius) sowie des Storchschnabel-Bläulings (Aricia eumedon) zu sehen. Im April 2018 konnte die Wespenbiene Nomada succincta und die  Rotschopfige Sandbiene (Andrena haemorrhoa) fotografiert werden. Es folgt im Album Jungköniginnen nach der Überwinterung eine hochinteressante Fotoserie von Jungköniginnen der Haus-Feldwespe (Polistes dominula) bei ihren Rangkämpfen. Auf einer Nisthilfe hat sich die Mauer-Lehmwespe (Ancistrocerus nigricornis) eingefunden. Von Lagerlechfeld stammt ein Nestbau der Großen Wiesenameise (Formica pratensis). Es folgen Feld-Blattwespe (Tenthredo campestris), Großer Wollschweber (Bombylius major), Raupenfliege Tachina ursina, Goldglänzender Rosenkäfer (Cetonia aurata), Kleiner Zangenbock (Rhagium inquisitor), Zottiger Bienenkäfer (Trichodes alvearius), Braune Maifliege (Ephemera vulgata) und der zu den Bodenwanzen gehörende Knappe (Spilostethus saxatilis). Die Reptilien schließlich sind mit Ringelnatter (Natrix natrix) und Zauneidechse (Lacerta agilis) vertreten.

Bei den Pflanzen gibt eine Fülle neuer Kleearten wie Braun-Klee (Trifolium badium),  Feld-Klee (Trifolium campestre), Kleiner Klee (Trifolium dubium), Berg-Klee (Trifolium montanum), Rasiger-Klee (Trifolium thalii), Hasen-Klee (Trifolium arvense), Hügel-Klee (Trifolium alpestre), Mittlerer Klee (Trifolium medium), Gewöhnlicher Wiesen-Klee (Trifolium pratense) und Inkarnat-Klee (Trifolium incarnatum).

Auch die Sektion Lebensräume wurde ergänzt: Halbmagerrasen in der Schwabenalb, xerothermophiler  Magerrasen und ein Sekundärbiotop vom Riesrand.

Hier sind alle Fotos zu finden.

Zum Schluss noch einmal der Hinweis: für den Artenpool (Abteilung Schmetterlinge) sind nun nahezu alle Raupenfutterpflanzen auch im Bild zu sehen (entweder als Foto oder als Zeichnung). Der Zusammenhang Schmetterling-Raupenfutterpflanze-Lebensraum lässt sich außerdem übersichtlich darstellen. Eine Erläuterung dazu ist hier zu finden.

Eine Vielzahl von Lebensräumen für Schmetterlinge und Schrecken, mit Lebensraumfotos und Arteninventaren sind hier zu finden.

 

Zarte Sonnenwesen
Eingetragen am 11.04.2018, 12:12 von Naturfoto
Update Artenpool aktuell für Februar 2018
Eingetragen am 28.02.2018, 09:50 von Naturfoto

thumb 

Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus)

 

Auch im Februar gibt es wieder viele neue und interessante Fotos, überwiegend aus dem Vorjahr, darunter eine Reihe neuer Arten. Schwerpunkte sind diesmal viele Vögel, ein paar Säugetiere, viele Insekten sowie neue Pflanzen. Hier genannt werden sollen nur die für den Artenpool neuen Arten. Bei den Vögeln: der Bergpieper (Anthus spinoletta), die vom Aussterben bedrohte Haubenlerche (Galerida cristata), die stark gefährdete Zwergdommel (Ixobrychus minutus), die vom Aussterben bedrohte Moorente (Aythya nyroca), die extrem seltene Weißbart-Seeschwalbe (Chlidonias hybrida), die vom Aussterben bedrohte Trauerseeschwalbe (Chlidonias niger) und der bei uns seltene Durchzügler und Wintergast Merlin (Falco columbarius). Bei den Säugetieren: Die Wanderratte (Rattus norvegicus) und das Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus). Bei den Insekten: Der sehr seltene Malven-Dickkopffalter (Carcharodus alceae), der Breitgebänderte Staudenspanner (Idaea aversata), die in Bayern gefährdete und seltene Kurzflügelige Schwertschrecke (Conocephalus dorsalis), die gefährdete Lauchschrecke (Mecostethus parapleurus) und die stark gefährdete Krabbenspinnenart Heriaeus melloteei. Bei den Pflanzen schließlich: der Flügel-Ginster (Genista sagittalis), der Gewöhnliche Färber-Ginster (Genista tinctoria ssp tinctoria), die Kriechende Hauhechel (Ononis repens), die Dornige Hauhechel (Ononis spinosa), die Vielblättrige Lupine (Lupinus polyphyllus), der Weiße Steinklee (Melilotus albus), der Echte Steinklee (Melitotus officinalis), der Sichelklee (Medicago falcata), die Bastard-Luzerne (Medicago x varia) und der Hopfenklee (Medicago lupulina). Hier sind die Fotos zu finden.

 

Zum Schluss noch einmal der Hinweis: für den Artenpool (Abteilung Schmetterlinge) sind nun nahezu alle Raupenfutterpflanzen auch im Bild zu sehen (entweder als Foto oder als Zeichnung). Der Zusammenhang Schmetterling-Raupenfutterpflanze-Lebensraum lässt sich außerdem übersichtlich darstellen. Eine Erläuterung dazu ist hier zu finden.

Eine Vielzahl von Lebensräumen für Schmetterlinge und Schrecken, mit Lebensraumfotos und Arteninventaren sind hier zu finden.

Bericht von Petra Wörle: "Wir fotografieren im Wittelsbacher Park - Bäume und Spechte"
Eingetragen am 18.02.2018, 11:21 von Naturfoto

Petra hat wieder einen Bericht von der Exkursion am 01.04.2017 fertiggestellt. Er geht über die

 

Exkursion im Wittelsbacher Park mit Bäume und Spechte fotografieren

 

Einzelheiten dazu sind im Bericht zu finden.

 

Vielen Dank an Petra Wörle und viel Spaß beim Lesen!

Der Ton - Freitagsworkshop vom 09.02.2018
Eingetragen am 18.02.2018, 11:16 von Naturfoto

Wolfgang Lehmann hat bei unserem Freitagsworkshop am 09.02.2018 einen Vortrag über den Ton in Diashows gehalten. Vielen Dank nochmals dafür - das war sehr interessant. Unter dem folgenden Link sind die Folien, die in dem Vortrag gezeigt wurden, zu finden:

 

Folien vom Vortrag "Der Ton" von Wolfgang Lehmann

Update Artenpool aktuell für Januar 2018
Eingetragen am 01.02.2018, 09:53 von Naturfoto

thumb  Uferschnepfe (Limosa limosa)

 

Im Januar gibt es eine Vielzahl neuer Fotos, so dass hier nur ein paar Beispiele genannt werden können. Den Anfang machen einige Fotos von einer Exkursion zum Neusiedler See Ende Mai 2017: u.a. die in Deutschland vom Aussterben bedrohten Arten Uferschnepfe (Limosa limosa) und Großtrappe (Otis tarda) sowie der seltene Stelzenläufer (Himantopus himantopus). Bei den Schmetterlingen sind hervorzuheben: Argus-Bläuling (Plebejus argus), Kurzschwänziger Bläuling (Cupido argiades) sowie der vom Aussterben bedrohte Weißdolch-Bläuling (Polyommatus damon). Es folgen sehr seltene Widderchen (Zygaenidae): u.a. das Sonnenröschen-Grünwidderchen (Adscita geryon), das sehr seltene Platterbsen-Widderchen (Zygaena osterodensis)  und das vom Aussterben bedrohte Bergkronwicken-Widderchen (Zygaena fausta). Es folgen weitere Seltenheiten, wie Wegerichbär (Parasemia plantaginis), Russischer Bär (Euplagia quadripunctaria) und Kammerjungfer (Dysauxes ancilla). Interessant aber nicht erfreulich sind die Fotos von Bienen und Schwebfliegen vom 26. Januar 2018.

Auch bei den Pflanzen gibt es eine Reihe interessanter Neuzugänge: u.a. Gewöhnlicher Bunter Eisenhut (Aconitum variegatum ssp. variegatum), Pannonische Karthäuser-Nelke (Dianthus pontederae), Blutwurz (Potentilla erecta), Wald-Storchenschnabel (Geranium sylvaticum), Gewöhnlicher Reiherschnabel (Erodium cicutarium), Wald-Wachtelweizen (Melampyrum sylvaticum), Hellgelbe Sommerwurz (Orobanche flava), Roter Zahntrost (Odontites vulgaris) sowie vom Neusiedler See die stark gefährdete Salzwiesen-Schwertlilie (Iris spuria). Dazu kommen noch verschiedene neue Fotos von vorhandenen Arten, u.a. Karthäuser-Nelke (Dianthus carthusianorum), Knolliger Hahnenfuß (Ranunculus bulbosus) und Acker-Wachtelweizen (Melampyrum arvense).

Hier sind die Fotos zu finden.

Zum Schluss noch einmal der Hinweis: für den Artenpool (Abteilung Schmetterlinge) sind nun nahezu alle Raupenfutterpflanzen auch im Bild zu sehen (entweder als Foto oder als Zeichnung). Der Zusammenhang Schmetterling-Raupenfutterpflanze-Lebensraum lässt sich außerdem übersichtlich darstellen. Eine Erläuterung dazu ist hier zu finden.

Eine Vielzahl von Lebensräumen für Schmetterlinge und Schrecken, mit Lebensraumfotos und Arteninventaren sind hier zu finden.

Weiterer Bericht von Petra Wörle: "Ein ungleiches Paar"
Eingetragen am 09.01.2018, 17:10 von Naturfoto

Im Januar 2017 hat Petra Wörle eine interessante Beobachtung in Augsburg-Haunstetten am Brunnenbach gemacht. Darüber berichtet sie in diesem Bericht.

 

Viel Spaß beim Lesen!

Neuer Bericht von Petra Wörle: Winterwonderland 2017
Eingetragen am 07.01.2018, 15:10 von Naturfoto

Petra Wörle hat uns wieder einen Bericht über die Exkursion "Winterwonderland 2017" zur Verfügung gestellt. Er ist unter folgendem Link zu finden: 20170204-Winterwonderland_2017.pdf

 

Das gibt gleich einen kleinen Vorgeschmack für unser diesjähriges "Winterwonderland", das heuer an der Münstere Altnet stattfinden wird. Drückt die Daumen, dass es auch wirklich winterlich wird.

 

Viel Spaß beim Lesen des Berichts!

Update Artenpool aktuell für Dezember 2017
Eingetragen am 07.01.2018, 09:37 von Naturfoto

thumb

 

Auch der Dezember bringt wieder einige interessante Fotos, vorwiegend aus dem Sommerhalbjahr. Es beginnt mit einem Weibchen des Sperbers (Accipiter nisus), das am 24.12. im Garten fotografiert wurde, als es gerade mit seiner Beute, einer Taube, beschäftigt war. Es folgt die Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis), die einen Vogelfuttervorrat entdeckt hat. Bei den Insekten sind hervorzuheben: die vom Aussterben bedrohte Kleine Moosjungfer (Leucorrhinia dubia), der in Bayern seit 2002 wieder vorkommende, extrem seltene Große Feuerfalter (Lycaena dispar) und das ebenfalls extrem seltene Bergkronwicken-Widderchen (Zygaena fausta). Es folgen ein Paar der stark gefährdeten Blauflügeligen Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens) von den Lechauen und die neu dazu gekommene Ritterwanze (Lygaeus equestris).

Bei den Pflanzen gibt es, neben dem Bergfarn (Thelypteris limbosperma), verschiedene Seggearten zu sehen sowie verschiedene Lilien, nämlich die Gelbe Taglilie (Hemerocallis lilioasphodelus) und die Ästige Graslilie (Anthericum ramosum).  Hier sind die Fotos zu finden.

Schließlich gibt es in der neuen Rubrik  „Themen“ ein interessantes Album zum Thema  Artenzuwanderung in Bayern.

Zum Schluss noch einmal der Hinweis: für den Artenpool (Abteilung Schmetterlinge) sind nun nahezu alle Raupenfutterpflanzen auch im Bild zu sehen (entweder als Foto oder als Zeichnung). Der Zusammenhang Schmetterling-Raupenfutterpflanze-Lebensraum lässt sich außerdem übersichtlich darstellen. Eine Erläuterung dazu ist hier zu finden.

Eine Vielzahl von Lebensräumen für Schmetterlinge und Schrecken, mit Lebensraumfotos und Arteninventaren sind hier zu finden.

Update Artenpool aktuell für November 2017
Eingetragen am 04.12.2017, 10:48 von Naturfoto

thumb

 

Neu im November ist eine Beschreibung des Hesselbergs als Lebensraum, verbunden mit Fotos dort angetroffener Arten, u. a. Feuriger Perlmutterfalter (Argynnis adippe), Rotbraunes Ochsenauge (Pyronia tithonus), Steppenheiden-Würfel-Dickkopffalter (Pyrgus carthami), Hochalpenwidderchen (Zygaena exulans), Wolfsmilchschwärmer (Hyles euphorbiae), Gemeine Sichelschrecke (Phaneroptera falcata) und Blaue Holzbiene (Xylocopa violacea).

 

Bei der Wildflussaue sind  zwei Lebensräume dazugekommen, nämlich die Grauerlengebüschzone und die Zone der frühen Heiden, letztere mit Fotos von Arten, die teilweise am Lech bereits ausgestorben sind. Neu ist auch ein Lebensraum Niedermoor im Ostallgäu.

 

Es folgen verschiedene neue Pflanzen: u.a. Echte Mondraute (Botrychium lunaria), Berg-Nelkenwurz (Geum montanum), Weiße Silberwurz (Dryas octopetala) sowie vom Deutschen Fransenenzian (Gentianella germanica) bis zum Sumpf-Enzian (Swertia perennis) noch einmal verschiedene Enziane, so dass jetzt hier die herrliche Vielfalt der heimischen Enziane zu finden ist.

 

Zum Schluss noch einmal der Hinweis: für den Artenpool (Abteilung Schmetterlinge) sind nun nahezu alle Raupenfutterpflanzen auch im Bild zu sehen (entweder als Foto oder als Zeichnung). Der Zusammenhang Schmetterling-Raupenfutterpflanze-Lebensraum lässt sich außerdem übersichtlich darstellen. Eine Erläuterung dazu ist hier zu finden.

Ausstellung im Naturmuseum Königsbrunn
Eingetragen am 27.11.2017, 20:38 von Naturfoto

Am Mittwoch, den 29.11.2017 um 19:30 Uhr, findet im Naturmuseum Königsbrunn (Bgm.-Wohlfahrt-Str. 52; 86343 Königsbrunn) die Ausstellungseröffnung von Bildern der AG-Naturfotografie statt.

Das Thema ist unsere heimische Natur in Herbst und Winter passend zur aktuellen Jahreszeit.

Diese Ausstellung läuft bis zum 28.01.2018 und ist an Sonn- und Feiertagen von 14:00 - 16:00 Uhr und mittwochs von 18:00 - 20:00 Uhr geöffnet.

 

Sie sind herzlich zur Vernissage und zum Besuch der Ausstellung eingeladen (Flyer).

 

thumb

Update Artenpool aktuell für September und Oktober 2017
Eingetragen am 30.10.2017, 18:40 von Naturfoto

thumb

 

Neu hinzugekommen sind  zahlreiche Archiv-Fotos besonders interessanter Schmetterlinge: Großer Fuchs (Nymphalis polychloros), ex l. (Falter und Puppe),  Großer Schillerfalter (Apatura iris), ex o., Kleiner Schillerfalter (Apatura ilia forma clytie), ex l., Kleiner Schillerfalter (Apatura ilia ilia), ex l., Großer Eisvogel (Limenitis populi), ex o., Hummelschwärmer (Hemaris fuciformis) mit Raupe, Pyramideneule (Amphipyra pyramidea) Raupe, Große Pappelglucke (Gastropacha populifolia), ex l., sowie Bäckerbock (Monochamus galloprovincialis) und Ameisenbuntkäfer (Thanasimus formicarius) und andere. Bei den Pflanzen sind u.a. dazu gekommen: Purpur-Enzian (Gentiana purpurea), Punktierter Enzian (Gentiana punctata), Pannonischer Enzian bzw. Ungarischer Enzian (Gentiana pannonica) und Gelber Enzian (Gentiana lutea) Hier sind die Fotos zu finden. Eine Auswahl verschiedener Enziane ist hier zu finden.

Für den Artenpool (Abteilung Schmetterlinge) sind nun nahezu alle Raupenfutterpflanzen auch im Bild zu sehen (entweder als Foto oder als Zeichnung). Der Zusammenhang Schmetterling-Raupenfutterpflanze-Lebensraum lässt sich außerdem übersichtlich darstellen. Eine Erläuterung dazu ist hier zu finden.

Versteigerung der Bilder unserer Wanderausstellung
Eingetragen am 05.10.2017, 17:51 von Naturfoto

Unsere Ausstellung "SCHÜTZENSWERT - Wildlife-Aufnahmen der AG Naturfotografie" neigt sich dem Ende. Alle Bilder der Ausstellung werden am 13. Oktober im Rahmen des Herbstfestes im Umweltzentrum Schmuttertal versteigert.Alles weitere finden Sie auf dem Flyer

 

"Die Früchte des Herbstes genießen"

 

Wir hoffen auf ein zahlreiches Kommen (Augsburger Straße 24, Diedorf/Kreppen)!

Update Artenpool aktuell für August 2017
Eingetragen am 04.09.2017, 11:07 von Naturfoto

thumb

 

Wildflussauen

Schwemmlingsflur, Tiroler Lech

 

Im August gibt es zahlreiche aktuelle Fotos aus den Sommermonaten. Bei den Insekten dazu ein paar besonders interessante Beispiele: Großer Hochalpen-Perlmutterfalter (Boloria napaea), Mittlerer Perlmutterfalter (Argynnis niobe), Kurzschwänziger Bläuling (Cupido argiades), Steppenheiden-Würfel-Dickkopffalter (Pyrgus carthami), Ackerwinden-Bunteulchen (Emmelia trabealis), Ziest-Glasflügler (Chamaesphecia dumonti), Fluß-Strandschrecke (Epacromius tergestinus), Stahlblauer Grillenjäger (Isodontia mexicana), Bienenwolf (Philanthus triangulum) und Zimmermannsbock (Acanthocinus aedilis). Bei den Pflanzen kamen vor allem alpine Arten dazu, u.a.: Alpen-Hahnenfuß (Ranunculus alpestris), Schwefelgelbe Alpen-Küchenschelle (Pulsatilla alpina ssp apifolia), Rauschbeere (Vaccinium uliginosum), Stumpfblättrige Weide (Salix retusa), Zwerg-Alpenglöckchen (Soldanella pusilla) und Schwarzes Kohlröschen (Nigritella nigra). Bei den Lebensräumen sind die inzwischen leider sehr seltenen  Wildflussauen neu dazugekommen.

Die Kurz-Infos zu Tagfalter wurden mit den dazugehörigen Lebensräumen und den (wichtigsten) Raupenfutterpflanzen verlinkt, so dass man sich ein umfassendes Bild machen kann, hier ein Beispiel. Über die Suche ist es nun auch möglich, einen bestimmten Tagfalter zu suchen und sich zu den Fotos der Art auch Lebensräume und Raupenfutterpflanzen anzeigen zu lassen, hier ein Beispiel. Mit einer lokalen Suche in der Sektion Lebensräume, kann man sich auch gezielt nur die erfassten Lebensräume einer bestimmten Tagfalterart anzeigen lassen, hier ein Beispiel.

Die neue Sektion Lebensräume ist hier zu finden und hier sind alle Fotos vom August zu finden

Update Artenpool aktuell für Juli 2017
Eingetragen am 04.08.2017, 10:21 von Naturfoto
thumb thumb

Alpenmatten-Perlmutterfalter

(Boloria pales)

Hochalpen-Apollo

(Parnassius phoebus)

thumb thumb

Langrasige alpine Rasen,

am Hahnleskopf circa 2100 m,

Lechtaler Alpen

Hochalpiner Wildbach,

Lechtaler Alpen,

über der Baumgrenze

(über 1800 m)

 

Der Juli hat den Schwerpunkt subalpine und alpine Arten und Lebensräume, aber es gibt natürlich auch andere Fotos. Den Anfang macht der schöne und seltene Apollofalter (Parnassius apollo) aus der südlichen Frankenalb, der heuer erfreulicherweise (auf niedrigem Niveau) wieder etwas zahlreicher zu sehen war. Die seltenen und gefährdeten alpinen Arten, vor allem von den Lechtaler Alpen, sind zahlreich vertreten: an alpinen Wildbächen: Hochalpen-Apollo (Parnassius phoebus); u.a. auf alpinen Rasen: Ähnlicher Perlmutterfalter (Boloria napaea), Großer Hochalpen-Perlmutterfalter (Boloria pales), Alpen-Scheckenfalter (Euphydryas cynthia), Alpen-Wiesenvögelchen (Coenonympha gardetta), Alpengelbling (Colias phicomone), Gelbgefleckter Mohrenfalter (Erebia manto), Bergweißling (Pieris bryoniae) und Heller Alpenbläuling (Plebejus orbitulus), alle dort z.B. um die 2000m bis 2100m vorkommend. Bei den alpinen Schrecken ist die extrem seltene Alpenschrecke (Anonconotus alpinus) und der ebenfalls sehr seltene Gebirgsgrashüpfer (Stauroderus scalaris) hervorzuheben. Dazwischen werden u.a. noch einmal zwei seltene Arten aus dem Schmuttertal vorgestellt: Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Maculinea nausithous) und Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Phengaris teleius), letzterer auch bei der Eiablage; sowie vom Hesselberg der ebenfalls sehr seltene Steppenheiden-Würfel-Dickkopffalter (Pyrgus carthami). Alle ausgewählten Fotos sind hier zu finden!

Bei den Lebensräumen sind dazugekommen: Subalpiner Wald, Subalpine/Alpine Zwerstrauchheiden, Alpine Rasen, Alpine Bachläufe sowie Alpine Schutthalden und Felsfluren.

Alle bisher vorhandenen Fotos aus dem Schmuttertal sind zusammengefasst hier zu finden.
Die neue Sektion Lebensräume ist hier zu finden.

Update Artenpool aktuell für Mai und Juni 2017
Eingetragen am 09.07.2017, 12:35 von Naturfoto

thumb  thumb

 

thumb  thumb

 

thumb  thumb

 

Den Anfang macht ein Foto (Rehkitz in der Sasse) aus dem Fotowettbewerb anlässlich des Tages der Natur, im Juni, in Oberschönenfeld (Thema Schmuttertal), die 10 besten Fotos sind hier (als Sondergalerie) und hier (als AV-Schau) zu finden. Es folgen die Libellen, von der Blauflügel-Prachtlibelle (Calopteryx virgo) bis zur Großen Königslibelle (Anax imperator) bei der Eiablage. Naturgemäß stark vertreten sind jetzt die Schmetterlinge, bei denen nur einige besondere Seltenheiten genannt werden sollen: Großer Fuchs (Nymphalis polychloros), Skabiosen-Scheckenfalter (Euphydryas aurinia), Gelbringfalter (Lopinga achine), Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Phengaris teleius), Blauschillernder Feuerfalter (Lycaena helle) und Storchschnabel-Bläuling (Aricia eumedon). Es folgen einige Nachtfalter vom Leuchtabend im Schmuttertal: u.a. der Lindenschwärmer (Mimas tiliae) und der Achat-Eulenspinner (Habrosyne pyritoides). Bei den Käfern besonders zu erwähnen ist der Ufer-Totengräber (Necrodes littoralis), dessen letzter Nachweis in Schwaben aus dem Jahr 1966 stammt. Bei den Pflanzen sind u.a. zu sehen: Gewöhnliche Prachtnelke (Dianthus superbus), Schlauch-Enzian (Gentiana utriculosa) und Bayerischer Enzian (Gentiana bavarica). Es folgen neue interessante Lebensräume z.B. Bergwälder, Auwälder, Pfeifengraswiesen, Moore und Alpine Schutthalden. Die Fotos sind hier zu finden!

Alle bisher vorhandenen Fotos aus dem Schmuttertal sind zusammengefasst hier zu finden.
Die neue Sektion Lebensräume ist hier zu finden.

Präsentation der Sieger- und Teilnehmerbilder für den Tag der Natur Wettbewerb 2017
Eingetragen am 01.07.2017, 14:37 von Naturfoto

Wolfgang Lehmann hat sich die Mühe gemacht, eine Präsentation zu den Sieger- und Teilnehmerbildern für unseren Fotowettbewerb am GEO-Tag der Natur zu erstellen.

 

Hier ist sie - viel Spaß beim Anschauen

 

Vernissage im Umweltzentrum Schmuttertal
Eingetragen am 18.06.2017, 17:32 von Naturfoto

Am 21.06.2017 um 19:00 Uhr ist es wieder soweit. Es findet die Vernissage für die Ausstellung

 

Schützenswert - Wildlife-Aufnahmen der AG Naturfotografie

 

im Umweltzentrum Schmuttertal (Diedorf-Kreppen; Augsburgerstraße 24) statt. Es ist eine Wanderausstellung, die zum letzten Mal gezeigt werden wird.

 

Also lassen Sie es sich nicht entgehen und kommen Sie zur Vernissage oder schauen Sie sich die Ausstellung an einem der auf dem Flyer genannten Termine an.

 

Viel Spaß beim Anschauen!

Fotowettbewerb zum GEO-Tag der Natur - Einsendeschluss am 06. Juni 2017
Eingetragen am 30.05.2017, 15:03 von Naturfoto

An dieser Stelle möchte ich nochmals auf unseren Fotowettbewerb zum GEO-Tag der Natur, der am 25. Juni 2017 stattfindet, hinweisen. Der

 

Einsendeschluss für Bilder ist Dienstag, 6. Juni 2017

 

Alle weiteren Informationen sind unter der folgenden Webseite "Fotowettbewerb" zusammengefasst. Es gibt auch etwas zu gewinnen ... Lächelnd

 

Wir freuen uns auf rege Teilnahme,

 

die AG Naturfotografie

Update Artenpool aktuell für März und April 2017
Eingetragen am 30.04.2017, 09:35 von Naturfoto

 

 

   

 

Den Anfang bilden einige Tier- und Pflanzenfotos, nämlich einige Entenvögel:  Krickente (Anas crecca), Kolbenente (Netta rufina) und Tafelente (Aythya ferina), zwei Wildbienenarten: Gemeine Sandbiene (Andrena flavipes) und Rotschopfige Sandbiene (Andrena haemorrhoa) sowie, bei den Pflanzen, zwei Enzianarten: Frühlings-Enzian (Gentiana verna) und Stängelloser Kalk-Enzian (Gentiana clusii). Der Schwerpunkt liegt aber bei der Vorstellung der neuen Sektion „Lebensräume“. Hier werden Lebensräume von Schmetterlingen und Heuschrecken vorgestellt. Dazu werden nicht nur Fotos der Lebensräume gezeigt, sondern auch das hochinteressante „Arteninventar“, wie es sich aus teilweise langjährigen Beobachtungen zusammensetzt. Die Sektion befindet sich noch im Aufbau.

 

Hier sind die Fotos zu finden und hier ist der Link zu den Lebensräumen!

 

 

 

 

Dia-Show von Janosch Hagen: "Abenteuer in Kanada"
Eingetragen am 23.04.2017, 14:43 von Naturfoto

... ist die Geschichte zweier Freunde, die die westkanadische Arktis und Alaska mit Kajaks durchqueren. 
Auf ihrer halbjährigen Expedition durch die Wildnis sind Janosch Hagen und Jan-Friedrich Krüger mitunter über Monate von der Zivilisation abgeschnitten.
Freuen Sie sich auf Erzählungen von hautnahen Begegnungen mit Bären und Wölfen. Erfahren Sie, wie es ist, auf einer schmelzenden Eisscholle zu nächtigen und welche Unwägbarkeiten das Leben in der Wildnis bereithält – aber auch, wie wenig es bedarf, um glücklich zu sein.
In der international preisgekrönten Multivisionsshow berichtet Janosch Hagen live auf der Bühne von seinen Erlebnissen in der nordamerikanischen Wildnis. Auf großer Leinwand präsentiert er dabei bildgewaltig Regionen, die den meisten Menschen verborgen bleiben.
Dabei versteht Janosch Hagen es, dem Publikum auch die Ängste und Hoffnungen zu vermitteln, die sich fernab der Zivilisation gegenseitig abwechseln. Mit Witz und Selbstironie berichtet er von Erfolgen und Fehlschlägen.

Die Dia-Show findet am Freitag, 28. April im Holzerbau (Neuschwansteinstr. 23a; Augsburg-Hochzoll) statt. Beginn: 19:30 Uhr. Der Eintritt für Mitglieder des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben e.V. ist frei - von Gästen wird eine Spende erbeten. 

 thumb

Bericht zur Gemeinschaftsveranstaltung "Helgoland-Reise vom 02. bis 10.10.2015"
Eingetragen am 19.04.2017, 13:51 von Naturfoto

Petra Wörle ist wieder sehr fleißig gewesen. Sie hat für uns einen neuen Bericht von der

 

"Gemeinschaftsveranstaltung - Helgoland-Reise vom 02. bis 10.10.2015"

 

zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

Bericht zur Ganztages-Exkursion mit der AG Botanik zum Hungerbrunnental in der Heidenheimer Alb am 10.09.2016
Eingetragen am 18.03.2017, 16:43 von Naturfoto

Nun kommt von Petra Wörle der zweite Teil der

 

Ganztagesexkursionen der Arbeitsgemeinschaft Botanik - Teil 2: "Hungerbrunnental in der Heidenheimer Alb am 10.09.2016"

 

Vielen Dank für Deine Mühe und Zeit, liebe Petra, beim Erstellen des Berichts!

Update Artenpool aktuell für Januar und Februar 2017
Eingetragen am 05.03.2017, 08:54 von Naturfoto

thumb

thumb

thumb

thumb

 

Auch im Januar und Februar sind wieder viele interessante Fotos dazugekommen. Bei den Vögeln: Bienenfresser (Merops apiaster),  fotografiert im Lkr. Áichach-Friedberg, Birkhuhn (Lyrurus tetrix) und Fasan (Phasianus colchicus). Bei den Säugetieren: Europäischer Dachs (Meles meles) , Hermelin od. Großes Wiesel (Mustela erminea), im Sommer- und im Winterkleid sowie vom Wildschwein (Sus scrofa). Bei den Schmetterlingen gibt es sehenswerte Fotos von Tag- und Nachtfaltern (in verschiedenen Stadien) aus dem Nachlass von Josef Stark (Dia-Scans), u.a.:  Puppe vom Schwalbenschwanz (Papilio machaon), Lilagold-Feuerfalter (Lycaena hippothoe), Raupe der Goldhaar-Rindeneule (Acronicta auricoma) und Jakobskrautbär (Tyria jacobaeae).

Bei den Pflanzen: Fotos von Echtem Tausendgüldenkraut (Centaurium erythraea), Lungen-Enzian (Gentiana pneumonanthe), Weißem Schwalbenwurz (Vincetoxicum hirundinaria) und Kleinem Immergrün (Vinca minor).

Schließlich ist besonders zu erwähnen, dass das „Reich der Pilze“ (Fungi) inzwischen mit vielen schönen und interessanten Fotos gefüllt wurde!

Hier sind die Fotos zu finden!

 

Bericht zur Ganztages-Exkursion mit der AG Botanik an den Weißensee am 13.06.2015
Eingetragen am 22.02.2017, 08:13 von Naturfoto

Petra Wörle hat wieder einen neuen Bericht auf unseren Seiten veröffentlicht. Er beschreibt die

 

Ganztages-Exkursion mit der Arbeitsgemeinschaft der Botaniker - Teil 1: "An den Weißensee bei Pfronten am 13.06.2015

 

Petra, Dir vielen Dank für die Erstellung und Bereitstellung für die anderen Mitglieder - und Ihnen, liebe Mitglieder, viel Freude beim Lesen und beim Betrachten der Bilder!

Neue Berichte über die Exkursionen mit den Entomologen
Eingetragen am 30.01.2017, 19:06 von Naturfoto

Petra Wörle hat wieder zwei Berichte über die Exkursionen mit der AG Entomologie mit entsprechenden Bildern bereitgestellt. Diese Berichte beinhalten die Jahre 2015 und 2016.

Vielen Dank an Petra Wörle und Ihnen viel Freude beim Lesen.

Update Artenpool aktuell für Oktober und November 2015
Eingetragen am 24.11.2015, 19:18 von Ghasler

Oktober und November sind in der Tierfotografie vor allem den Vögeln gewidmet, seien es noch letzte Durchzügler, Wintergäste oder ganzjährig vorkommende Arten. Diesmal gibt es eine große Zahl von Vögeln, die Anfang Oktober auf Helgoland zu sehen waren. So die i.d.R. durchziehenden Arten Steinschmätzer (Oenanthe oenanthe),  Alpenstrandläufer (Calidris alpina), Sandregenpfeifer (Charadrius hiaticula) und Goldregenpfeifer (Pluvialis apricaria), alle vier vom Aussterben bedroht, der stark gefährdete Steinwälzer (Arenaria interpres), die  Zwergschnepfe (Lymnocryptes minimus) und der noch etwas häufigere Wiesenpieper (Anthus pratensis). Weiter die teilweise bei uns überwinternde Eiderente (Somateria mollissima), die u.a. in der Ostsee überwinternde Eisente (Clangula hyemalis) und die u.a. im Wattenmeer überwinternde Ringelgans (Clangula hyemalis). Dazu kommen aus Bayern stammende Fotos der teilweise bei uns überwinternde Brandgans (Tadorna tadorna), der i.d.R. durchziehenden, gelegentlich auch überwinternden, Krickente (Anas crecca) und der teilweise auch bei uns (Bodensee) überwinternden Kolbenente (Netta rufina) sowie des meist ganzjährig anzutreffenden Haubentauchers (Podiceps cristatus). Aber es gibt auch noch einige interessante Nachträge bei den Insekten, hier ist vor allem die in Bayern vom Aussterben bedrohte Große Schiefkopfschrecke (Ruspolia nitidula) hervorzuheben. Schließlich sind, neben ein paar anderen Tieren, auch noch Fotos einiger interessanter  Ameisen- und Spinnenarten zu sehen. Hier sind die Fotos zu finden.

thumb thumb

thumb

Update Artenpool aktuell für März 2015
Eingetragen am 23.03.2015, 15:27 von Ghasler
Im März gibt es aktuelle Fotos von einigen Wasservögeln, u.a. von der Krickente (Anas crecca), Europas kleinster Entenart, deren Männchen schon ihr besonders hübsches Prachtkleid anhaben. Außerdem einige Schmetterlingseier und Raupen, so z.B. vom höchst interessanten Ringelspinner (Malacosoma neustria), vom Kleinen Eisvogel (Limenitis camilla) und vom originellen Zickzack-Zahnspinner (Notodontia ziczac). Noch recht neu im Artenpool ist die Klasse der Schnecken (Gastropoda), derzeit mit Bernsteinschnecken (Succineidae) und Vielfraßschnecken (Enidae). Bei beiden Familien gibt es auch Parasitismus, der, besonders bei der Märzenschnecke (Zebrina detrita), einen äußerst spektakulären Entwicklungsverlauf hat. In der botanischen Abteilung schließlich, sind einige besonders schöne Stendelwurzarten zu bewundern. Hier sind die Fotos zu finden.
Update Artenpool aktuell für Februar 2015
Eingetragen am 21.02.2015, 08:39 von Ghasler
Im Februar gibt es Fotos von Vögeln die bei uns überwintern, wie die kleine, hübsche und flinke Schwanzmeise (Aegithalos caudatus), die Goldammer (Emberiza citrinella), der Kleiber (Sitta europaea) und andere. Dazu kommen das Eichhörnchen (Sciurus vulgaris) sowie einige Insekten- und Raupenfotos vom Sommer. Bei den Pflanzen sind einige ganz besondere Ragwurzarten dazugekommen. Hier sind die Fotos zu finden!
Spektakulärer Parasitismus
Eingetragen am 15.01.2015, 21:19 von Ghasler
In einem eigenen Beitrag für den Artenpool aktuell wird die Gemeine Bernsteinschnecke (Succinea putris) und ihr Parasit, der Saugwurm Leucochloridium paradoxum vorgestellt, eine schier unglaubliche Art des Parasitismus! Hier ist der Beitrag zu finden!
Update Artenpool aktuell für Januar 2015
Eingetragen am 15.01.2015, 20:41 von Ghasler
Auch der Monat Januar bringt eine Nachlese, diesmal interessante Fotos ganz unterschiedlicher Arten. Bei den Vögeln sind Bilder sowohl vom Winterhalbjahr (u.a. Eichelhäher (Garrulus glandarius), Singdrossel (Turdus philomelos), Rotkehlchen (Erithacus rubecula) und Gartenbaumläufer (Certhia brachydactyla)), als auch vom Sommerhalbjahr (z.B. Bienenfresser (Merops apiaster), Goldammer (Emberiza citrinella), Weibchen des Neuntöters (Lanius collurio), Dorngrasmücke (Sylvia communis)) dazugekommen. Hervorzuheben ist eine Serie von Fotos von Kranichen (Grus grus) von ihren Rast- und Schlafplätzen an der Ostsee (Darß/Zingst) und ein Foto vom Rosa Flamingo (Phoenicopterus roseus) an der Donau. Bei den Libellen sind, neben anderen Arten, vor allem die vom Aussterben bedrohte Helm-Azurjungfer (Coenagrion mercuriale) sowie die stark gefährdeten Arten Grüne Flussjungfer (Ophiogomphus cecilia) und Kleine Zangenlibelle (Onychogomphus forcipatus) hervorzuheben. Auch die Schmetterlinge sind mit neuen Fotos vertreten: eine Paarung des Roten Apollo (Parnassius apollo), dem in Deutschland nur in den bayerischen Alpen vorkommenden Wasser-Mohrenfalter (Erebia pronoe), einigen selteneren Bläulingen und andere mehr. Bei den Langfühlerschrecken ist die Gemeine Eichenschrecke (Meconema thalassinum) und die Südliche Eichenschrecke (Meconema meridionale) zu nennen. Bei den Fliegen sind die Hummel-Waldschwebfliege (volucella bombylans) und die Breitstirnblasenkopffliege (Sicus ferrugineus) dazugekommen. Schließlich gibt es auch noch neue Fotos von Blindschleiche (Anguis fragilis) und Kammmolch (Triturus cristatus). Hier sind die Fotos zu finden!
Update Artenpool aktuell für Dezember
Eingetragen am 03.12.2014, 08:50 von Ghasler
Der Monat Dezember bringt eine Fülle von höchst interessanten Insektenfotos, sozusagen eine Nachlese aus wärmeren Tagen, in denen noch viele Insekten unterwegs waren. Um nur einige herauszugreifen: Trauermantel (Nymphalis antiopa), Raupen der beiden Schillerfalterarten (Apatura sp.), Frühlings-Wegwespe (Anoplius viaticus) mit Beute, Hummel-Moderholzschwebfliege (Temnostoma bombylans), Trauerschweber (Anthrax anthrax), Kaiserlicher Kurzflügler (Staphylinus caesareus), Gemeiner Totengräber (Nicrophorus vespillo), Haselblattroller (Apoderus coryli) und viele andere. Hier sind die Fotos zu finden!
Update Artenpool aktuell für November
Eingetragen am 14.11.2014, 13:38 von Ghasler
Die Fotos im November haben als Schwerpunkt die sommerliche Tierwelt Helgolands. Neben den zu den Wasserraubtieren zählenden Robben, nämlich Kegelrobbe (Halichoerus grypus) und Seehund (Phoca vitulina), sind viele Wasservögel zu sehen: die Eiderente (Somateria mollissima), verschiedenen interessante Möwenarten, der charakteristische Watvogel der Nordseeküste, der Austernfischer (Haematopus ostralegus), zwei Arten der Alkenvögel (Alcidae), nämlich der Tordalk (Alca torda) und die Trottellumme (Uria aalge), der gänsegroße Basstölpel (Morus bassanus) und der interessante Eissturmvogel (Fulmarus glacialis) - hier sind die Fotos zu finden!
Update Artenpool aktuell für Oktober
Eingetragen am 27.10.2014, 17:54 von Ghasler
Auch im Oktober sind einige sehr interessante Fotos dazugekommen: z.B. von der Raupe des Buchen-Streckfußes (Calliteara pudibunda) und vom Hornissen-Glasflügler (Sesia apiformis). Die Familie der Glasflügler gehört, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, zu den Schmetterlingen (Nachtfaltern). Auch interessant: der Kleine Zangenbock (Rhagium inquisitor) in verschiedenen Entwicklungsstadien. Daneben gibt es noch einige andere Käfer und Nachtfalter sowie verschiedene Vögel und Wasservögel zu sehen.
Hier sind die Fotos zu finden!
Update Artenpool aktuell für September
Eingetragen am 22.09.2014, 21:36 von Ghasler
Im September sind einige neue Fotos von sehr interessanten Arten dazugekommen: der Schwarzstorch (Ciconia nigra), das Rebhuhn (Perdix perdix) und die Falkenraubmöwe (Stercorarius longicaudus). Daneben auch noch weitere Vögel und Wasservögel - und der Monat ist ja noch nicht zu Ende, also immer wieder mal reinschauen...
Hier sind die Fotos zu finden!
Update Artenpool aktuell für August
Eingetragen am 10.08.2014, 21:50 von Ghasler
Im August werden die Schmetterlingsarten schon wieder weniger, aber es gibt auch noch andere Motive, z.B. einige Vertreter der Raupenfliegen (Tachinidae), wie z.B. die hübsche (und nützliche) Baumwanzenfliege (Gymnosoma nudifrons), Phasia hemiptera, die keinen deutschen Namen hat oder die Igelfliege (Tachina fera). Und es gibt sicher noch mehr Motive im Laufe des Monats... Neu hinzu gekommen sind sehr hübsche Libellenfotos.
Hier sind die Fotos zu finden!
Update Artenpool aktuell für Juni 2014
Eingetragen am 13.06.2014, 18:49 von Ghasler
Im Schmetterlingsmonat Juni gibt es bereits etliche aktuelle Bilder zu sehen, angefangen vom Baumweißling (Aporia crataegi) bis zum Mädesüß-Perlmutterfalter (Brenthis ino), dazu kommen noch viele Nachtfalter vom Lichtfangabend am 06.06.2014 (Organisation u. Det.: Georg Stiegel). Hier sind die Fotos zu finden!
Update Artenpool aktuell für Januar 2014
Eingetragen am 15.01.2014, 10:42 von Ghasler
Auch im neuen Jahr gibt es schon wieder einige Fotos, so z.B. von verschiedenen Singvögeln, die auch im Winter hier bleiben, verschiedene Stadien von Zipfelfaltern (Ei, Raupe, Puppe) sowie noch einmal einige Nachtfalter vom Lichtfang-Abend im Juli vorigen Jahres. Damit sind nahezu 100 Nachtfalterarten vorhanden (siehe eigener Aufruf in 2013).
Hier ist die Übersicht für den Artenpool aktuell zu finden.
Neujahr und Programm 2014
Eingetragen am 01.01.2014, 20:09 von Mmährlein
Allen Mitgliedern und Besuchern der AG Naturfotografie wünschen wir ein gutes, neues Jahr mit viel Freude, Gesundheit und Erfolg!

Unser neues Programm für 2014 finden Sie auf unserer Programm-Seite. Wir freuen uns, Sie auch dieses Jahr wieder zahlreich bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.
Update Artenpool aktuell für Dezember
Eingetragen am 18.12.2013, 10:39 von Ghasler
Auch im Dezember gibt es wieder neue Fotos im Artenpool, z.B. Gänsesäger (Mergus merganser) in der winterlichen Schilfzone, aber auch ein paar ältere Neuzugänge.
Gleichzeitig wünschen wir allen Besuchern des Artenpools ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes neues Jahr!
Update Artenpool aktuell für Dezember
Himmelblauen Bläuling (Polyommatus bellargus) und Silbergrünen Bläuling (Polyommatus coridon) bestimmen
Eingetragen am 25.11.2013, 16:23 von Ghasler
Für Naturfotografen, die keine ausgewiesenen Lepidopterologen (Schmetterlingskundler) sind, ist es oft schwierig Bläulinge richtig zu bestimmen. Dies gilt auch für die in Bayern noch relativ häufigen und besonders hübschen Arten Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus) und Silbergrüner Bläuling (Polyommatus coridon). Einfach ist es nur, wenn man ein Männchen vor sich hat, welches man von oben sieht, also auf die Flügeloberseite schaut. Bei der Flügelunterseite der Männchen und noch mehr bei den Weibchen aber, ist die Bestimmung (anhand eines Fotos) nicht einfach, bei den Weibchen manchmal sogar unmöglich bzw. nicht sicher möglich. Eine kleine Hilfestellung zur Bestimmung ist hier zu finden: Diagnose-bellargus-coridon.pdf
Update Artenpool aktuell für Oktober
Eingetragen am 01.11.2013, 09:11 von Ghasler
Für Oktober gibt es wieder neue aktuelle Fotos im Artenpool, so u.a. den nicht oft zu beobachtenden Rothalstaucher (Podiceps grisegena), den interessanten Tatzenkäfer (Timarcha tenebricosa) und den Kartoffelkäfer (Leptinotarsa decemlineata). Dazu auch noch einige Neuzugänge älterer Fotos, wie z.B. den Dunklen Wasserläufer (Tringa erythropus).

Hier geht es direkt zum Artenpool aktuell
Update Artenpool aktuell für September
Eingetragen am 27.09.2013, 14:20 von Ghasler
Auch im September kamen wieder einige neue Fotos in den Artenpool, z.B. interessante Limikolen, wie Pfuhlschnepfe (Limosa lapponica) und Bekassine (Gallinago gallinago), aber auch noch einige Schmetterlinge, wie z.B. der Wasser-Mohrenfalter (Erebia pronoe). Dazu auch noch ein erstaunliches Neozoon, die Orientalische Mauerwespe (Sceliphron curvatum).

Unter dem Vorschaubild "Bläulingskino" finden Sie außerdem eine amüsante Bilderfolge von Himmelblauen Bläulingen an ihrem Schlafplatz.

Hier geht es direkt zum Artenpool aktuell
Update Artenpool aktuell für August
Eingetragen am 19.08.2013, 09:22 von Ghasler
Auch im August gibt es natürlich neue Fotos, z.B. vom Blauäugigen Waldportier (Minois dryas) auch Blaukernauge genannt. Daneben wurden und werden auch für Juli noch weitere Fotos nachgeliefert, z.B. vom Gebänderten Pinselkäfer (Trichius fasciatus).

Hier geht es direkt zum Artenpool aktuell
Makrofotografie - Freitagsworkshop am 14.06.2013
Eingetragen am 15.06.2013, 11:33 von Mmährlein
Gestern hatten wir bei unserem Freitagsworkshop das Thema Makrofotografie. Michael Thoma hat uns sehr interessant und umfassend diese Materie vorgestellt. Vielen Dank dafür.

Die Folien sind unter dem folgenden Link zu finden: Folien des Vortrags Makrofotografie von Michael Thoma (ca. 8 MB)

Viel Spaß beim Durchschauen!
1. Freitagabend-Workshop: HDR Bilder
Eingetragen am 12.01.2013, 20:24 von Mmährlein
Wie geplant fand am 11.01.2013 der erste Freitagabend-Workshop zum Thema HDR (High Dynamic Range) Bilder statt. Es hat sehr viel Spaß gemacht und war für mich sehr lehrreich. Die gezeigten Folien sind hier zu finden.

Der nächste Freitagabend-Workshop geht um das Thema "Dt. Naturschutzpreis - Informationsaustausch, Planung" und findet am 08.02.2013 statt (Details finden Sie hier).
Wir freuen uns auf Ihr kommen!
"Ein schneller und geschickter Jäger" - Fotobericht von Gunther Hasler
Eingetragen am 04.12.2012, 19:59 von Mmährlein
In der Rubrik "Berichte" wurde von Gunther Hasler ein neuer Bericht veröffentlicht mit dem Titel "Ein schneller und geschickter Jäger - der Sandlaufkäfer".

Viel Spaß beim Lesen und eine schöne Vorweihnachtszeit!
Arten Pool aktuell: Neue Bilder vom Juli
Eingetragen am 10.07.2012, 21:21 von Mmährlein
Im "Artenpool aktuell" wurden neue Bilder vom Juli 2012 bereitgestellt. Hier geht es direkt zum Artenpool aktuell!

Viel Spaß beim Durchstöbern der neuen Bilder!
Exkursion "Makro - Fotografie" - Fotobericht
Eingetragen am 03.07.2011, 21:37 von Mmährlein
Am Samstag, den 25. Juni 2011, veranstaltete die AG Naturfotografie eine Exkursion zum Thema Makrofotografie in zwei Gebiete nördlich von Augsburg. Wer lesen will, was es da alles zu sehen gab, der findet hier einen ausführlichen Bericht von Horst Jetter, Alika Ludwig, Sonja Schüßler, Petra Wörle und Michael Mährlein.
"Auf der Suche nach einem Verschollenen" - Fotobericht von Gunther Hasler
Eingetragen am 01.07.2011, 20:50 von Mmährlein
Dieser Titel macht neugierig! In sehr interessanter Weise berichtet Gunther Hasler über einen Insekt, das schon fast ausgestorben ist. Aber am besten man liest den Bericht selbst - hier ist er zu finden.