Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Wiesen-Sauerampfer

Der Wiesen-Sauerampfer (Rumex acetosa) wird auch als Großer Sauerampfer bezeichnet.
Er blüht von Mai bis August und wir bis zu 100 cm hoch.
Diese Pflanze kommt im gesamten Gebiet auf Grünland aller Art vor.
Der Blütenstand ist verzweigt und locker.


Im Mai und Juni wird eine große Menge von Pollen vom Wind verteilt, dass mancher Allergiker unter ihnen leidet.


Die jungen Blätter sind gute Gewürze für Suppen und Gemüse. Wegen ihres Oxalsäuregehaltes wird davor gewarnt, gleich etliche frische Blättchen zu kauen oder die Blätter zu reichlich verwenden.

 

Der Wiesensauerampfer (Rumex acetosa) ist eine Raupenfutterpflanze für:

Ampfer-Grünwidderchen (Adscita statices)

Brauner Bär (Arctia caja)

Brauner Feuerfalter (Lycaena tityrus), auch Schwefelvögelchen genannt

Breitflügelige Bandeule (Noctua comes), auch Lederbraune Bandeule oder Primeleule genannt

Breitflügeliger Fleckleibbär (Spilosoma lubricipeda), auch Weiße Tigermotte genannt

Dukatenfalter (Lycaena virgaureae)

Gothica-Kätzcheneule (Orthosia gothica), auch Bräunlichgraue Frühlingseule, Gotische Eule oder Graue Frühlingseule genannt

Hausmutter (Noctua pronuba)

Lilagold-Feuerfalter (Lycaena hippothoe), auch Kleiner Ampfer-Feuerfalter genannt