Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Braunbindiger Zimmerbock

Der Braunbindige Zimmerbock (Acanthocinus griseus) gehört zur Familie der Bockkäfer (Cerambycidae). In Nordeuropa ist der Käfer weit verbreitet, aber selten, in Mitteleuropa kommt er überwiegend nur im Gebirge vor und ist ebenfalls selten. In Bayern gilt der Braunbindige Zimmerbock als ausgestorben, in Baden-Würtemberg gilt er als gefährdet. Der Käfer ist dämmerungs- und nachtaktiv und fliegt gerne Lichtquellen an. Die Larven ernähren sich von absterbendem Holz hauptsächlich von Kiefern, aber auch von Fichten und Tannen (z.B. dickere am Boden liegende Äste, Baumstümpfe gefällter Bäume). Die Larven überwintern vermutlich zweimal. Die Verpuppung findet im Mai und Juni statt, einen Monat später schlüpfen die Imagines (Käfer).

 

Lebensraum: totholzreiche Nadelwälder im Bergland.
Körperlänge: 8 - 13 mm.
Vorkommen/Flugzeit: April bis August.