Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Kammerjungfer

Die sehr seltene Kammerjungfer (Dysauxes ancilla), auch  Braunfleck-Widderchen genannt, ist ein Nachtfalter aus der Unterfamilie der Bärenspinner (Arctiinae). Mit der Familie der Widderchen (Zygaenidae) hat sie, trotz ihres Zweitnamens, nichts zu tun. Sie gilt laut Roter Liste D als gefährdet. Die Kammerjungfer kommt nachts gerne zum Licht, ist aber auch tagaktiv.

 

Lebensraum: trocken-warme (xerothermophile) und steinig-felsige, gebüschdurchsetzte Magerrasen, meist in Hanglagen; auch Weinhänge und Steinbrüche.

Raupenfutterpflanzen:  vor allem Flechten und Moose aber auch verschiedenen Kräuter, z. B.: Löwenzahn (Taraxacum), Greiskräuter (Senecio), Wegeriche (Plantago) und Lattiche (Lactuca) [Freina & Witt (1987)].

Flugzeit: Juli bis August.

Raupenzeit: ab September und nach der Überwinterung bis Juni.

Flügelspannweite: ca. 22 – 25 mm.

 

Zusammenhänge zeigen.