Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Braune Tageule

Die Braune Tageule (Euclidia glyphica) ist, ungewöhnlich für eine Art aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae), tagaktiv. Sie ist weit verbreitet und häufig und gilt als ungefährdet. Der Falter saugt gerne an Schmetterlingsblütlern, vor allem Luzerne.

Lebensraum: trockene und feuchte Gebieten (z. B. Feuchtwiesen, Wiesen und Trockenrasen).
Raupenfutterpflanzen: Schmetterlingsblütler (Fabaceae), z.B. Luzerne (Medicago sativa), Gewöhnlicher Hornklee (Lotus corniculatus), Vogel-Wicke (Vicia cracca), Rotklee (Trifolium pratense), Wiesen-Platterbse (Lathyrus pratensis) und Hufeisenklee (Hippocrepis comosa) [Bellmann 2003].
Flügelspannweite: 25 bis 30 Millimeter.
Flugzeit: zwei Generationen, von Ende April bis Ende August.

Überwinterung: als Puppe am Boden.

 

Zusammenhänge zeigen