Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Erlen-Rindeneule

Die nur vereinzelt vorkommende Erlen-Rindeneule (Acronicta alni), auch Erleneule genannt, ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae). Sie gilt in einigen Bundesländern als gefährdet.

Lebensraum: feuchte und mäßig trockenen Misch- und Laubwälder, feuchte Flusstälern, Moor- und Bruchwälder, aber auch Streuobstwiesen, Gärten und Parks; Nachtfalter am Licht.
Raupenfutterpflanzen: Vorwiegen Schwarz-Erle (Alnus glutinosa) und andere Erlen (Alnus), daneben auch an Zitter-Pappel (Populus tremula), Sal-Weide (Salix caprea), Hasel (Corylus), Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus), Schlehe (Prunus spinosa) [Bellmann 2003].

Flügelspannweite: 36 bis 48 mm.
Flugzeit: Mai bis Juni.
Raupen: Juni bis September.

 

Zusammenhänge zeigen