Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Großkopf-Rindeneule

Die nachtaktive, weit verbreitet vorkommende Großkopf-Rindeneule (Subacronicta megacephala, Syn. Acronicta megacephala), früher auch Aueneule genannt, ist ein Nachtfalter aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae). Die Großkopf-Rindeneule gilt als ungefährdet. Sie fliegt gerne Lichtquellen an.

Lebensraum: Laubwälder, Auwälder, Waldsäume mit Buschland, auch in Parks und Siedlungen mit Pappelalleen; Nachtfalter am Licht.
Raupenfutterpflanzen: vorzugsweise Zitter-Pappel (Populus tremula) und andere Pappelarten (Populus), daneben auch Sal-Weide (Salix caprea), Stiel-Eiche (Quercus robur) und andere Laubgehöze (Bellmann 2003].
Flugzeit: Mai bis August.

 

Zusammenhänge zeigen