Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Röhricht-Goldeule

Die Röhricht-Goldeule (Plusia festucae) ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae). Sie ist leider selten geworden und steht auf der Roten Liste D, ebenso wie in Bayern (2003), bereits auf der Vorwarnstufe. Typisch ist ein abstehendes Haarbüschel am Kopf.

Lebensraum: hauptsächlich feuchte, moorige Gebiete mit Röhrichten, z.B. Niedermoore, Feuchtwiesen, Hochmoore.
Raupenfutterpflanzen: verschiedene Sauergräser (Cyperaceae) sowie Süßgräser, z.B. Sumpf-Reitgras (Calamagrostis canescens), Schilfrohr (Phragmites australis), aber auch Sumpf-Schwertlilie (Iris pseudacorus) [Ebert 1997].
Flügelspannweite: ca. 34 – 44 mm.
Die Raupen sind bis 25 mm lang.
Zwei Generationen.
Flugzeit: Mitte Mai bis Anfang Juli und August bis Ende September.

 

Zusammenhänge zeigen