Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Rotes Ordensband

Das Rote Ordensband (Catocala nupta) ist ein auffallender Nachtfalter, der auch tagsüber fliegt. Der relativ große Falter ist der häufigste seiner Gattung (es gibt noch ein paar andere sehr ähnliche Arten, die aber seltener sind). Seine Flügel spreizt das Rote Ordensband nur, wenn es sich gestört fühlt, die plötzlich gezeigten roten Muster sollen Fressfeinde abschrecken. Das Rote Ordensband gilt derzeit noch als ungefährdet, die Bestände nehmen jedoch ab. Der Falter fliegt gerne Lichtquellen und Köder an.

Lebensraum: Gewässerufer mit Weiden- und Pappelgebüschen, aber auch in Auwäldern und Bruchwäldern, sowie in Alleen, Parks und Gärten.
Raupenfutterpflanzen: Korb-Weide (Salix viminalis) und andere schmalblättrige Weiden sowie Zitter-Pappel (Populus tremula) und weitere Pappeln (Populus) [Bellmann 2003].
Flügelspannweite: 78 bis 84 Millimeter.
Flugzeit: Mitte Juli bis Anfang Oktober.

Raupenzeit: Mai - Juni.

Überwinterungsform: das Ei überwintert.

 

Zusammenhänge zeigen