Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Wolfsmilch-Ringelspinner

Der Wolfsmilch-Ringelspinner (Malacosoma castrensis), auch Wolfsmilchspinner genannt, ist ein eher selten zu findender Nachtfalter aus der Familie der Glucken (Lasiocampidae). Er gilt laut Roter Liste D als gefährdet. Die Raupe überwintert.

Lebensraum: sonnige, trockene und warme Gebieten (z. B. kalkiger Magerrasen, Heiden und andere steinige und sandige Gebiete.
Raupenfutterpflanzen: vor allem Zypressen-Wolfsmilch (Euphorbia cyparissias), aber auch verschiedene anderen krautige und holzige Pflanzen, wie z.B. Eingriffeliger Weißdorn, Kleiner Wiesenknopf (Sanguisorba minor) und Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea) [Bellmann 2003].
Flugzeit: Ende Juni bis Mitte August

Raupenzeit: Mai bis Juni.
Flügelspannweite: 24 – 42 mm.
Die Raupen werden ca. 60 mm lang.

 

Zusammenhänge zeigen