Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Großer Schneckenspinner

Der Große Schneckenspinner (Apoda limacodes) ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Schneckenspinner (Limacodidae). Er kommt weit verbreitet und häufig vor und gilt als ungefährdet. Der Falter hat keinen Saugrüssel, deshalb kann er keine Nahrung aufnehmen. Er lebt nur etwa eine Woche, um sich fortzupflanzen. Die Raupe hat keine Bauchbeine, sondern kriecht, ähnlich einer Schnecke, auf einer Schleimschicht vorwärts. Die Raupe überwintert am Boden im Laub.

Lebensraum: hauptsächlich in Mischwäldern mit Eichen.
Raupenfutterpflanzen: Blätter verschiedener Laubbäume, besonders von Stiel-Eiche (Quercus robur) und anderen Eichenarten, daneben auch Hainbuche (Carpinus betulus), Rotbuche (Fagus sylvatica) und Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus) [Bellmann 2003].
Flugzeit: Mitte Juni bis Ende Juli.
Flügelspannweite: 20 - 30 mm.
Die Raupe wird ca. 15 mm lang.

 

Zusammenhänge zeigen