Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Breitgebänderter Staudenspanner

Der Breitgebänderte Staudenspanner (Idaea aversata), auch Laub-Kleinspanner oder Mausohr-Spanner oder Dunkelbindiger-Doppellinien-Zwergspanner genannt, ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Spanner (Geometridae). Er kommt häufig vor und gilt als ungefährdet. Seine Färbung kann variieren. Der Breitgebänderte Staudenspanner fliegt gerne zum Licht.

 

Lebensraum: Laub- und Mischwälder, Waldränder, Hecken, Gärten und Parks - überall dort wo Falllaub nicht entfernt wird; von der Ebene bis auf etwa 1600m.

Raupenfutterpflanzen: Die Raupen leben polyphag an vertrockneten Blättern von Pflanzen und Laubhölzern, u. a. Heidelbeere (Vaccinium myrtillus), Besenheide (Calluna vulgaris), Erlen (Alnus), Einjähriges Rispengras (Poa annua), Gewöhnlicher Löwenzahn (Taraxacum officinale), Wegeriche (Plantago), Wachtelweizen (Melampyrum), Waldreben (Clematis), Ginster (Genista), Besenginster (Cytisus scoparius), Gewöhnliche Vogelmiere (Stellaria media), Labkräuter (Galium), Vergissmeinnicht (Myosotis), Primeln (Primula), Hasel (Corylus), Echter Nelkenwurz (Geum urbanum), Bach-Nelkenwurz (Geum rivale), Poterium, Johannisbeeren (Ribes), Vogelknöteriche (Polygonum aviculare) und Ampfer (Rumex) [Wikipedia 2018].

Flugzeit: in Mitteleuropa (in tieferen Lagen) meist zwei Generationen, Flugzeit ca. Mai bis September.

Flügelspannweite: ca. 23 – 31 mm.

Überwinterungsform: die Raupe überwintert.

 

Zusammenhänge zeigen