Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Nacht-Schwalbenschwanz

Der auffällige Nachtschwalbenschwanz (Ourapteryx sambucaria), auch Holunderspanner genannt, ist ein großer Nachtfalter aus der Familie der Spanner (Geometridae) und der Unterfamilie Ennominae. Er ist in Europa weit verbreitet. Er fliegt nur nachts und kann manchmal unter Lampen an der Hauswand beobachtet werden.

Lebensraum: gebüschreiche Stellen, Auwälder, Laubwälder, auch in Gärten.
Raupenfutterpflanzen: Zitter-Pappel (Populus tremula), Schwarzer Holunder (Sambucus nigra), Flieder (Syringa vulgaris), Johannisbeeren (Ribes), Stachelbeere  (Ribes uva-crispa) und Waldrebe (Clematis vitalba), Schlehe (Prunus spinosa) [Bellmann 2003]; auch (Foto) Heckenkirsche (Lonicera xylosteum).
Flugzeit: Juni bis Mitte August.
Flügelspannweite: 40 – 50 mm.

 

Zusammenhänge zeigen