Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter,
um Bilder anzuzeigen und zu zoomen.
Danke.

Getreidewanze

Die Getreidewanze (Aelia acuminata), auch Spitzling genannt, ist eine Wanze aus der Familie der Baumwanzen (Pentatomidae). Sie ist in Mitteleuropa meist häufig.

 

Lebensraum: besiedelt verschiedene sonnige bis halbschattiger Lagen mit unterschiedlicher Feuchtigkeit und Bodenzusammensetzung, meidet jedoch kühle und zu feuchte Lebensräume.

Nahrung: Die Getreidewanze saugt an vielen verschiedenen Arten von Süßgräsern (Poaceae), z. B. an Schwingel (Festuca), Rispengräsern (Poa), Straußgräsern (Agrostis), Knäuelgräsern (Dactylis), Lolch (Lolium) und Trespen (Bromus).

Vorkommen: Die Nymphen treten von Mai bis Juli auf, seltener auch bis in den September. Die adulten Tiere der neuen Generation treten ab Juli auf. Sie sind im Herbst sehr flugaktiv und sitzen häufig auf krautigen Pflanzen und Gehölzen. Gelegentlich kann man auch in Mitteleuropa noch von September bis November, also vor der Überwinterung Paarungen beobachten.

Körpergröße: 7 - 9,3 mm

  • Technische Details
    FirmaNIKON CORPORATION
    ModellNIKON D300S
    Belichtungszeit1/400
    ISO-Empf.200
    Blendenzahl11
    Brennweite105
    Bilddetails
    BeschreibungGetreidewanzen
    Fotograf© Eberhard Pfeuffer
    Datum18.05.2019, Uhrzeit: 12:14 Uhr
    Ort Fränkische Alb
    CopyrightEberhard Pfeuffer
    DateinameGetreidewanze-Aelia-acuminata-Fraenkische-Alb-PS.jpg
    Getreidewanzen
    Tags: