Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter,
um Bilder anzuzeigen und zu zoomen.
Danke.

Wiesenschaumzikade

Die Wiesenschaumzikade (Philaenus spumarius) ist eine Rundkopfzikade (Cicadomorpha, Clypeorrhyncha) innerhalb der Familie der Schaumzikaden (Aphrophoridae). Die Art gehört zu den bekanntesten und am weitesten verbreiteten Vertretern dieser Insektengruppe. Ihre Zeichnung ist sehr variabel aber unauffällig strohfarben oder braun. Sie hat eine erstaunliche Sprungkraft. Die Wiesenschaumzikade ist weltweit verbreitet. Wiesenschaumzikaden sind in der Lage, zur Partnerfindung rhythmische Gesänge zu produzieren. Die Larven leben in selbst erzeugtem Schaum (sog. Kuckucksspeichel).

 

Lebensraum: in nahezu allen feuchten und trockenen Wiesen.

Nahrung: vor allem Gräser (Poaceae), Binsengewächse (Juncaceae), Kräuter und bisweilen auch Gehölze.

Körpergröße: ca. 5 - 10 mm (Weibchen größer).

Flugzeit: Juni bis Herbst.