Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Glänzende Keilfleck-Schwebfliege

Die Glänzende Keilfleckschwebfliege (Eristalis rupium) gilt als ungefährdet. Sie ist von ähnlichen Arten der Gattung Eristalis durch den dunklen verwischten Fleck auf den Flügeln zu unterscheiden. Vor allem bei den Weibchen (auseinanderliegende Augen) können die gelb-orangen Keilflecke auf dem dunklen Hinterleib schwach ausgeprägt sein oder fehlen. Die Larven sind sog. Rattenschwanzlarven, die, mithilfe eines Atemrohrs, in schlammigen Tümpeln und anderen feuchten Stellen leben und sich von verrottenden Pflanzen ernähren.

Lebensraum: feuchte Wald- und Wegränder, feuchte Wiesen.
Futterpflanzen/Blüten: Pollen und Nektar verschiedener Blütenpflanzen, hauptsächlich Doldenblütler (Apiacea).
Körperlänge: 10 – 12 mm.
Flugzeit: zwei Generation von Mai bis Oktober.