Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Schaben

Die Schaben (Blattodea) sind eine Ordnung der Insekten. Weltweit sind über 4.500 Arten bekannt. Da sie wärmeliebend sind, haben sie ihren Verbreitungsschwerpunkt in den Tropen. In Mitteleuropa gibt es lediglich 15 Arten, in Deutschland nur sechs freilebende Arten und zwar aus der Unterfamilie Ectobiinae (Waldschaben). Die übrigen Arten sind eingeschleppt und leben nur in beheizten Räumen (z.B. Bäckereien, Großküchen, Gewächshäusern usw.). Die bekanntesten Arten in Mitteleuropa sind die Gemeine Küchenschabe (Blatta orientalis), auch Kakerlake genannt, und die Deutsche Schabe (Blattella germanica). Diese Schaben kontaminieren Lebensmittel mit ihren Ausscheidungen und verbreiten einen üblen Geruch. Dazu sind sie, als Überträger verschiedener Krankheiten, für Mensch und Tier (z.B. Vieh) ein Gesundheitsrisiko.

 

Die freilebenden Waldschaben dagegen ernähren sich vor allem von sich zersetzenden Pflanzenteilen und leben meist in Misch- und Laubwäldern.

  • Bernstein-Waldschabe-Ectobius-vittiventris-im-Gartentrog-ertrunken-Augsburg-PS.jpg
    Bernstein-Waldschabe