Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Mandarinente

Die Mandarinente (Aix galericulata) gilt in ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet in Ostasien als bedroht, bei uns aber haben sich verwilderte Vögel inzwischen als Neozoon vereinzelt etabliert. Die Mandarinente brütet auch in Deutschland, vereinzelt auch in Bayern.

Die Mandarinente ist auch im Winter anzutreffen, sie ist ziemlich kälteunempfindlich. Sie hält sich dann gerne an eisfreien Flüssen auf. Generell bevorzugt sie baumgesäumte Gewässer. Mandarinenten ernähren sich von Eicheln, Bucheckern und anderen Samen, aber auch von Würmern, Schnecken und Insekten. Mandarinenten brüten in Baumhöhlen und sind daher oft auf Nistkästen angewiesen.