Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter,
um Bilder anzuzeigen und zu zoomen.
Danke.

Merlin

Der Merlin (Falco columbarius) gehört zur Familie der Falkenartigen (Falconidae), zur Unterfamilie der Eigentlichen Falken (Falconinae) und zur Gattung der Falken (Falco). Der Merlin ist ein Brutvogel des kalt gemäßigten Nordens Eurasiens und Nordamerikas. Sein Verbreitungs-gebiet erstreckt sich von Island und Großbritannien bis Ostsibirien, Alaska, Kanada und Nordamerika. Der Merlin ist der kleinste Falke Europas. Seine Überwinterungsgebiete liegen in Südeuropa. Nord- und nordosteuropäische Brutvögel sind in Mitteleuropa in kleiner Zahl als Durchzügler sowie als Wintergast zu finden. Den kleinen Falken kann man auch in Deutschland nur als Wintergast oder auf dem Durchzug beobachten. Der Höhepunkt des Herbstzuges ist im Oktober und November. Im Frühjahr zieht er wieder in die Brutgebiete im hohen Norden zurück. Einzelne Sichtungen gibt es auch in Bayern (sh. Ornithologischer Anzeiger 12/2016).

 

Der Merlin brütet hauptsächlich in Hochmooren, Heiden, Waldtundren, Zwergstrauchflächen und Birkenwäldern. Sein Jagdrevier sind offene und halboffene Landschaften. Er jagt vorwiegend Kleinvögel in der Luft (etwa bis zur Größe einer Drossel). Im Flugbild ähnelt der Merlin sehr dem viel größeren Wanderfalken.

 

Das Merlinpaar führt eine Saisonehe. Der Brutbeginn variiert je nach Verbreitungsgebiet von Anfang April bis Anfang Juni. Als Brutplatz kann eine flache Mulde im Boden oder am Felshang ebenso dienen wie ein altes Krähen- oder Elsternest. Das Weibchen legt ca. 5 - 6 Eier, die es 28 - 32 Tage bebrütet. Das Männchen bringt in dieser Zeit Futter. Nach dem Schlupf werden die Nestlinge vom Weibchen intensiv gehudert. Das Männchen bringt die Nahrung für Weibchen und Jungvögel, für die Fütterung ist jedoch das Weibchen zuständig. Flügge sind die Jungvögel mit etwa 25 - 30 Lebenstagen. Sie verbleiben zunächst in der Nähe des Horstes und sind erst nach weiteren sechs Wochen selbständig.

 

Größe / Flügelspannweite/ Gewicht: ca. 25 - 30 cm / ca. 60 cm; Weibchen ca. 67 cm / bis 190 g.

  die Männche sind etwas kleiener unf leichter.

Lebensraum: Brut: Hochmoore, Heiden, Waldtundren, Zwergstrauchflächen und Birkenwälder;

Jagd: offene und halboffene Landschaften.

Nahrung: Kleinvögel.

Individuen D (2011-2016): 1400   [NABU/DDA/BfN 2019].

Trend D (1992-2016): zunehmend [DDA/BfN 2019].

Gefährdung D: gefährdet [NABU 2016].

Gefährdung global: ungefährdet [IUCN 2/2021]

Anwesenheit in D / BY: in den Wintermonaten zu beobachten.

 

 

 

 

Quellen

..

  • Technische Details
    FirmaCanon
    ModellCanon EOS 5D Mark IV
    Belichtungszeit1/4000
    ISO-Empf.1600
    ObjektivEF600mm f/4L IS II USM +1.4x III
    Blendenzahl5.6
    Brennweite840
    Bilddetails
    BeschreibungMerlin (Falco columbarius)
    Fotograf© Katrin Habenicht
    Datum12.09.2017, Uhrzeit: 09:29 Uhr
    Ort Hamburger Hallig
    Copyright2017 Katrin Habenicht
    Dateiname_J0A7836-Merlin.jpg
    Merlin (Falco columbarius)
    Tags: