Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter,
um Bilder anzuzeigen und zu zoomen.
Danke.

Sperber

Der Sperber (Accipiter nisus) gehört zur Ordnung der Greifvögel Accipitriformes), zur Familie der Habichtartigen (Accipitridae) und zur Gattung der Habichte und Sperber (Accipiter). Die Verbreitung des Sperbers umfasst weite Teile der Paläarktis, von den Kanarischen Inseln und Irland nach Osten bis Kamtschatka und Japan. Er besiedelt hier überwiegend die borealen und boreomontanen Nadelwälder. Nur in Mittel- und Westeuropa sowie im westlichen Mittelmeergebiet besiedelt er auch Laubwälder. In den letzten Jahrzehnten bewohnt verstärkt auch Parks, Friedhöfe und Grünanlagen in den Städten. In Deutschland ist er ein weit verbreiter Brut- und Jahresvogel. Je nach geographischer Lage ist der Sperber Standvogel bis Langstreckenzieher. So zieht z.B. ein Teil der Sperber aus Mitteleuropa, vor allem die Jungvögel, im Spätsommer und Herbst zum Überwintern Richtung Südwesten, nach Frankreich oder Spanien. Dafür kommen Sperber aus dem Norden und Osten zu uns zum Übewintern.

 

Den Sperber kann man als kleinen Habicht betrachten. Diese beiden Greifvögel gleichen sich sehr in Aussehen und Lebensweise, wobei der Sperber sich bei der Jagd eher auf kleinere Vögel spezialisiert hat. Er ist neben dem Mäusebussard der häufigste Greifvogel Europas. Seine waghalsigen und rasanten Jagdmanöver lassen staunen.

 

Wälder mit hohen alten Nadelbäumen bieten einen perfekten Lebensraum für den Sperber. Aber man trifft ihn auch immer mehr in Siedlungsnähe, z.B. in Parks und Grünanlagen an. Er ernährt sich überwiegend von kleinen bis mittelgroßen Vögeln, bis zur Größe einer Taube. Die Weibchen sind fast doppelt so groß und schwer wie die Männchen. Im Überraschungsangriff stürzen sich Sperber auf ihre Beute und verfolgen sie mit spektakulären Flugmanövern. Die Beute wird mit den Fängen ergriffen und getötet.

 

Sperber führen eine monogame Saisonehe. In der Balzzeit kreisen beide Partner über dem Brutrevier, um dann nacheinander im Sturzflug im Brutbestand zu landen. Wichtigstes Element der Paarbildung und -bindung sind regelmäßige Beuteübergaben des Männchens an das Weibchen. Als Brutplatz bevorzugt der Sperber dichte, wenig durchforstete, 30- bis 40-jährige Nadelholzbestände. Er baut meist jährlich einen neuen Horst, meist in Stammnähe im unteren Bereich der Baumkrone. 

 

Der Horstbau beginnt meist Anfang April. Die Basis bilden trockene, unbelaubte Zweige. Die Nestmulde wird mit Rindenstücken und Dunen ausgelegt. Der Durchmesser beträgt meist ca. 60 cm. Legebeginn ist ca. Anfang Mai. Das Gelege besteht meist aus 4 – 6 Eiern, die in 33 - 35 Tagen vom Weibchen bebrütet werden. Während der Brut- und der ersten Nestlingszeit versorgt das Männchen allein das Weibchen und später auch die Nestlinge mit Nahrung. Die Fütterung der Jungvögel erfolgt fast ausschließlich durch das Weibchen. In der Regel befindet sich der Rupf- und Übergabeplatz des Revierpaares innerhalb eines Radius von 50 Metern um das Nest. Die Jungen bleiben etwa 30 Tage im Nest bis sie flügge sind, sie halten sich aber noch weitere 2 – 3 Wochen in der Nestumgebung auf und werden von den Eltern gefüttert.

 

Größe / Spannweite: ca. 32 – 37 cm / ca. 60 – 77 cm.

Lebensraum: Wälder mit hohen alten Nadelbäumen, auch vermehrt in Parks und Grünanlagen.

Nahrung: kleine bis mittelgroße Vögel, bis zur Größe einer Taube.

Brutpaare D / BY: 21 - 33 Tsd. (2011-2016) [NABU/DDA/BfN 2019] / 4,1 - 6,0 Tsd. [LfU 2016].

Trend D (1992-2016): gleichbleibend [DDA/BfN 2019].

Trend BY (1985-max.2015): gleichbleibend [LfU 2016].

Gefährdung D / BY: ungefährdet  [NABU 2016] / ungefährdet  [LfU 2016].

Anwesenheit in D / BY: ganzjährig zu beobachten.

 

 

 

 

 

 

Quellen

.

  • Technische Details
    FirmaNIKON CORPORATION
    ModellNIKON D300
    Belichtungszeit1/400
    ISO-Empf.200
    Objektiv300.0 mm f/4.0
    Blendenzahl5.6
    Brennweite300
    Bilddetails
    BeschreibungSperber (Accipiter nisus) M (Terzel)
    Fotograf© Stefan Holl
    Datum26.01.2012, Uhrzeit: 16:20 Uhr
    Ort Affaltern
    CopyrightStefan_Holl
    DateinameSperber-Holl-PS.jpg
    Sperber (Accipiter nisus) M (Terzel)
  • Technische Details
    FirmaCanon
    ModellCanon EOS 5D Mark II
    Belichtungszeit1/250
    ISO-Empf.640
    ObjektivEF500mm f/4L IS USM
    Blendenzahl6.3
    Brennweite500
    Bilddetails
    BeschreibungSperber (Accipiter nisus) W
    Fotograf© Horst Jetter
    Datum27.12.2011, Uhrzeit: 13:18 Uhr
    Ort Affaltern
    CopyrightHorst Jetter
    Dateiname_MG_7578-Sperberportrait-PS.jpg
    Sperber (Accipiter nisus) W
  • Technische Details
    FirmaCanon
    ModellCanon EOS 5D Mark II
    Belichtungszeit1/500
    ISO-Empf.800
    ObjektivEF100-400mm f/4.5-5.6L IS USM
    Blendenzahl7.1
    Brennweite400
    Bilddetails
    BeschreibungSperber (Accipiter nisus) W
    Fotograf© Horst Jetter
    Datum18.12.2011, Uhrzeit: 12:25 Uhr
    Ort Affaltern
    CopyrightHorst Jetter
    Dateiname_MG_7102-Sperberweibchen-PS.jpg
    Sperber (Accipiter nisus) W
    Tags:
  • Technische Details
    FirmaCanon
    ModellCanon EOS 20D
    Belichtungszeit1/100
    ISO-Empf.100
    Objektiv500.0 mm
    Blendenzahl7.1
    Brennweite700
    Bilddetails
    BeschreibungSperber (Accipiter nisus), W, Beute (Star), Langerringen, Garten
    Fotograf© Gunther Hasler
    Datum27.02.2006
    Ort Langerringen
    Dateiname502_7055-Sperber-W-Beute.jpg
    Sperber (Accipiter nisus), W, Beute (Star), Langerringen, Garten
  • Technische Details
    FirmaNIKON CORPORATION
    ModellNIKON D3
    Belichtungszeit1/640
    ISO-Empf.500
    Blendenzahl5.6
    Brennweite400
    Bilddetails
    BeschreibungSperber (Accipiter nisus)
    Fotograf© Michael Mährlein
    Datum20.12.2009, Uhrzeit: 12:57 Uhr
    Ort Augsburg, Schwaben, Bayern, Deut
    Copyright© 2011, Michael Mährlein
    Dateiname20091220_09021563-Sperber.jpg
    Sperber (Accipiter nisus)
  • Technische Details
    FirmaCanon
    ModellCanon EOS 5D Mark II
    Belichtungszeit1/160
    ISO-Empf.800
    ObjektivEF500mm f/4L IS USM
    Blendenzahl6.3
    Brennweite500
    Bilddetails
    BeschreibungSperber (Accipiter nisus) M (Terzel auf Ansitz)
    Fotograf© Horst Jetter
    Datum14.01.2011, Uhrzeit: 00:00 Uhr
    Ort Affaltern
    CopyrightHorst Jetter (email)
    DateinameSperber-PS.jpg
    Sperber (Accipiter nisus) M (Terzel auf Ansitz)
  • Technische Details
    FirmaCanon
    ModellCanon EOS 5D Mark II
    Belichtungszeit1/200
    ISO-Empf.1250
    ObjektivEF500mm f/4L IS USM
    Blendenzahl7.1
    Brennweite500
    Bilddetails
    BeschreibungSperber (Accipiter nisus) M (Terzel)
    Fotograf© Horst Jetter
    Datum20.02.2011, Uhrzeit: 00:00 Uhr
    Ort Affaltern
    CopyrightHorst Jetter (email)
    DateinameSperber-Nahaufnahme-PS.jpg
    Sperber (Accipiter nisus) M (Terzel)
  • Technische Details
    FirmaCanon
    ModellCanon EOS-1D Mark II N
    Belichtungszeit1/50
    ISO-Empf.1600
    ObjektivEF500mm f/4L IS USM
    Blendenzahl5.6
    Brennweite500
    Bilddetails
    BeschreibungSperber (Accipiter nisus) M mit Beute
    Fotograf© Gunther Hasler
    Datum10.02.2012, Uhrzeit: 18:22 Uhr
    Copyright2011 Gunther Hasler (email) (www)
    Dateiname708_4246-Sperber-M.jpg
    Sperber (Accipiter nisus) M mit Beute
  • Technische Details
    FirmaNIKON CORPORATION
    ModellNIKON D300S
    Belichtungszeit1/125
    ISO-Empf.1000
    Blendenzahl6.3
    Brennweite300
    Bilddetails
    BeschreibungSperber (Accipiter nisus), Weibchen mit Beute (Taube)
    Fotograf© Eberhard Pfeuffer
    Datum24.12.2017, Uhrzeit: 12:29 Uhr
    Ort Augsburg (Stadtgarten)
    Copyright2017 Eberhard Pfeuffer
    DateinameSperber-Accipiter-nisus-Garten-Augsburg-PS.jpg
    Sperber (Accipiter nisus), Weibchen mit Beute (Taube)
    Tags: