Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter,
um Bilder anzuzeigen und zu zoomen.
Danke.

Halsbandschnäpper

Der Halsbandschnäpper (Ficedula albicollis) ist ein Singvogel, er gehört zur Gattung Ficedula, zur Unterfamilie der Schmätzer (Saxicolinae) und zur Familie der Fliegenschnäpper (Muscicapidae). Er ist hauptsächlich im mittleren und östlichen Mitteleuropa verbreitet. In Deutschland brütet er nur in Süddeutschland, in Bayern brütet er, eher selten, vom Norden bis zur Donau hin. Laut Roter Liste D gilt er als gefährdet, in Bayern steht er auf der Vorwarnliste. Der Halsbandschnäpper ist ein Langstreckenzieher, der im zentralen und südlichen Afrika überwintert. Er kommt erst im Mai im Brutgebiet an und verlässt es schon im Juli bis August wieder.

Lebensraum des Halsbandschnäppers sind vor allem Laubwälder, Laubmischwälder und Auwälder, aber auch Streuobstbestände, Feldgehölze oder Parkanlagen. Er nistet in Baumhöhlen oder künstlichen Nisthilfen. Der Halsbandschnäpper fängt seine Insekten-Nahrung überwiegend in der Luft, sucht aber auch auf dem Boden nach Larven, Spinnen und Wirbellosen.
  • Technische Details
    FirmaNIKON CORPORATION
    ModellNIKON D300S
    Belichtungszeit1/500
    ISO-Empf.800
    ObjektivSigma 150-500mm F5-6.3 DG OS APO HSM
    Blendenzahl6.3
    Brennweite500
    Bilddetails
    BeschreibungHalsbandschnäpper (Ficedula albicollis)
    Fotograf© Katrin Habenicht
    Datum25.04.2014, Uhrzeit: 07:23 Uhr
    Ort Leipheim
    CopyrightKatrin Habenicht (www)
    Dateiname_DSC5310_Halsbandschnaepper-2-PS.jpg
    Halsbandschnäpper (Ficedula albicollis)
    Tags: