Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter,
um Bilder anzuzeigen und zu zoomen.
Danke.

Gelbspötter

Der Gelbspötter (Hippolais icterina) ist ein Singvogel aus der Familie der Rohrsängerartigen (Acrocephalidae) und der Gattung der Spötter (Hippolais). Er ist etwas kleiner als ein Haussperling (Passer domesticus). Der Gelbspötter besiedelt Teile der westlichen und zentralen Paläarktis von der borealen bis zur gemäßigten Zone. In Deutschland und Bayern brütet er verbreitet. Er gilt als ungefährdet, die Bestände sind aber rückläufig.

Lebensraum des Gelbspötters sind u.a. Auwälder und feuchte Laubmischwälder, Feldgehölze, Hecken, Friedhöfe und naturnahe Parkanlagen. Er ernährt sich von Insekten, Spinnen und kleinen Schnecken, aber auch von Beeren und Früchten. Während der Nahrungssuche singt das Männchen. Der Gelbspötter ist ein Langstreckenzieher, er überwintert im zentralen und südlichen Afrika.
  • Technische Details
    FirmaNIKON CORPORATION
    ModellNIKON D300S
    Belichtungszeit1/125
    ISO-Empf.400
    ObjektivSigma 150-500mm F5-6.3 DG OS APO HSM
    Blendenzahl6.3
    Brennweite500
    Bilddetails
    BeschreibungGelbspötter (Hippolais icterina)
    Fotograf© Katrin Habenicht
    Datum25.04.2014, Uhrzeit: 07:23 Uhr
    Ort Augsburg
    CopyrightKatrin Habenicht (www)
    DateinameGelbspo¦êtter-PS.jpg
    Gelbspötter (Hippolais icterina)
    Tags: