Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Adlerfarn

Der Adlerfarn (Pteridium aquilinum) wird bis zu 2 m  hoch, dadurch ist er der größte heimische Farn.  Die Wedel sind hellgrün und in Dreiecksform. Die 2- bis 4-fach gefiederte Blätter sind überhängend und die Sporenkapseln sind an der Unterseite des Blattes.  Diese erscheinen von Juli bis Oktober.

Dieser Farn bildet gerne Massenbestände auf Kahlschlägen. Die behindern den wuchs der jungen Bäume. 

Der Stängelquerschnitt zeigt ein adlerähnliches Muster, dadurch hat er dieser Namen erhalten.

 

Die Pflanze ist resistent gegen Waldbrände. Der Adlerfarn ist weltweit verbreitet und bevorzugt basenarmen Sandboden in Laub- und Nadelwäldern, er kommt in den Alpen häufig vor.

 

Der Adlerfarn (Pteridium aquilinum) ist eine Raupenfutterpflanze für:

Grüne Heidelbeer-Eule (Anaplectoides prasina)

Heidekraut-Wurzelbohrer (Phymatopus hecta)

Wellenlinien-Rindenspanner (Alcis repandata), auch Braunmarmorierter Baumspanner genannt