Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Schnurfüßer

Die Schnurfüßer (Julidae) gehören zur Klasse der Doppelfüßer (Diplopoda) und diese zur Überklasse der Tausendfüßer (Myriapoda). In Deutschland sind etwa 50 Arten bekannt. Schnurfüßer sind meist dunkelbraun bis fast schwarz. Charakteristisch sind der langgestreckte, segmentierte Körper mit rundem Querschnitt und die vielen kurzen und dünnen paarweisen Laufbeine, die sich wellenförmig bewegen. Die Schnurfüßer besitzen, bis auf die ersten 3 Ringe mit jeweils einem Beinpaar, an jedem Körperring zwei Beinpaare. Nach jeder Häutung der Larven kommt ein neuer Ring mit weiteren Beinen dazu. Es gibt Arten mit weit über 100 Beinpaaren.

Schnurfüßer sind oft in Wäldern und Gärten zu finden, sie leben meist unter der Laubstreu oder unter Totholz und Steinen. Sie ernähren sich vorwiegend von abgestorbenen Pflanzenteilen und sind größtenteils wichtige Nützlinge für die Humusbildung. Bei Gefahr rollen sie sich spiralförmig zusammen und sondern giftige und übel riechende Sekrete ab.
  • Technische Details
    FirmaPanasonic
    ModellDMC-FZ150
    Belichtungszeit1/1000
    ISO-Empf.100
    Blendenzahl4
    Brennweite4.5
    Bilddetails
    BeschreibungSchnurfüßer (Julidae sp.)
    Fotograf© Petra Wörle
    Datum21.09.2012, Uhrzeit: 00:00 Uhr
    Ort Kissingen
    CopyrightPetra Wörle
    DateinameP1130323Schnurfuessler-PS.jpg
    Schnurfüßer (Julidae sp.)
    Tags:
  • Technische Details
    FirmaPanasonic
    ModellDMC-FZ150
    Belichtungszeit1/1000
    ISO-Empf.100
    Blendenzahl4
    Brennweite9.7
    Bilddetails
    BeschreibungSchnurfüßer (Julidae sp.)
    Fotograf© Petra Wörle
    Datum21.09.2012, Uhrzeit: 00:00 Uhr
    Ort Kissingen
    CopyrightPetra Wörle
    DateinameP1130310Schnurfuessler-PS.jpg
    Schnurfüßer (Julidae sp.)