Bitte halten Sie Ihr Smartphone quer
oder ziehen Sie das Fenster breiter.
Danke.

Rostgans

Die Rostgans (Tadorna ferruginea) ist hauptsächlich in den innerasiatischen Steppen und Halbwüsten verbreitet. In Deutschland gibt es kleinere wildlebende Populationen, die wohl alle auf Gefangenschaftsflüchtlinge zurückgehen. In der Roten Liste und Liste der Brutvögel Bayerns des LfU (2016) ist die Rostgans als Neozoon mit einer Bestandsgröße von 20 aufgeführt. Die Rostgans sucht ihre Nahrung sowohl gründelnd wie eine Ente, als auch äsend wie eine Gans. Im Winterhalbjahr hält sie sich bevorzugt an großen Süßwasserseen auf. Die Rostgans ist ein Höhlenbrüter.